Skip to content

Seborrhoisches Ekzem - Jetzt wird gejammert

Nee, also wirklich, das muss auch mal sein. Seit mehr als 20 Jahren mache ich jetzt mit diesem Scheiß (Seborrhoisches Ekzem) rum und jeder Arzt zu dem ich renne sagt: "Damit müssen sie halt leben!". Ich habe diese Flecken und die damit auftretenden Flechtenbildung auf der Kopfhaut nur, wenn ich mir die Haare wachsen lasse. Vergesse ich mal einen Tag die Haare zu waschen, wird der Juckreiz schier unerträglich. Für diese Fotos habe ich mir absichtlich vier Tage die Haare nicht gewaschen:


Ein Arzt hat mir mal eine Salbe gegeben, die ich auf die Kopfhaut auftragen sollte. Dazu mußte ich mir die Haare komplett entfernen. Da merkte ich dann schnell: Keine Haare, keine Flechte! Die Salbe habe ich aber nicht verwendet, die stank so bestialisch, das hat niemand ausgehalten.

Die Flecken auf der Oberlippe bekomme ich nur, wenn ich Sachen esse in denen Nüsse sind. Aber hey, ich kann nicht auf mein "Nuts" verzichten, das schmeckt so geil. Und auch auf der Oberlippe gilt: Kein Bart, keine Flechte. Klingt komisch, ist aber so:


Also laufe ich halt mit kahlem Schädel rum. Einen hübschen Mann kann halt nix entstellen. Im Sommer ist das ja noch ganz angenehm, im Winter wirds halt wieder kalt. So ist das halt, wenn man mit einem Seborrhoischem Ekzem leben muss.

65 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!