Skip to content

Swoggi: Reich werden durch Bietpunkte

Es ist wirklich unfassbar, was sich Leute alles einfallen lassen, um durch das Internet und die vielen Millionen Deppen, die sich dort jeden Tag aufhalten, reich zu werden. Wollte ich vor Monaten schon über das System Swoopo berichten, ist dieser inzwischen insolvent. Allerdings breiten sich "gute Ideen" zum Geld verdienen schnell aus und es war nur eine Frage der Zeit, bis sich eine Nachfolgewebseite auftat, um das Gleiche nochmals zu versuchen: Reich werden durch Cent-Auktionen!

Cent001

Auf dieser hübschen Webseite wird dem Besucher eindrücklich und natürlich vollkommen nachvollziehbar erklärt, wie er sich mit recht wenig Geld die besten und teuersten Geräte, allen voran natürlich Produkte von Apple, aneignen kann. Dazu muss er sich nur auf Swoggi anmelden und kann dort auch gleich einen 25 Euro –  Gutscheincode eingeben, damit der Erzeuger dieser Seite bei jedem Kauf von Bietpunkten etwas mitverdient.

Wem gehört diese Werbeseite?

Ich erwähne es immer wieder, weil es immer die gleiche Masche ist. Die Domain dieser Werbeseite ist anonym angemeldet und da fragt man sich, wenn man so Werbung für ein Produkt macht, sollte man da nicht mit vollem Namen dafür gerade stehen?

Cent002

Zusätzlich wird die Webseite durch den Service Cloudflare geroutet, um den richtigen Serverstandort zu verschleiern, denn alle Aufrufe dieser Seite laufen nun nicht mehr über den Originalserver, auf dem die Webseite wirklich liegt, sondern über die Server von Cloudflare. Eine sehr effektive Möglichkeit, sich zu verstecken.

Clever einkaufen übe Swoggi mit Cent-Auktionen

Cent003

Auf der Seite gibt es ausnahmsweise mal ein Impressum, Vertrauen erweckt das bei mir aber nicht wirklich:

Impressum
Sophora Media Ltd
145 - 157 St John Street
Londres EC1V 4PY
United Kingdom
Kundendienst-Anfragen: service@swoggi.de (für Service Anfragen bitte ausschließlich diese Adresse verwenden)!
Allgemeine Anfragen: info@swoggi.de
www.swoggi.de

Sitz der Gesellschaft: London
Handelsregistereintrag: 07209689

Gibt man die dort angegebene Handelsregisternummer in das englische Portal ein, ergibt sich ein komplett anderer Firmenname. Warum das so ist, weiß ich natürlich nicht. Aber zumindest scheint dort eine Firma gemeldet zu sein. Bei allen Adressen fehlt allerdings die Telefonnummer.

Cent004

Wie funktionieren Cent-Auktionen

Cent005

Direkt nach dem Einloggen müssen Sie ein "Bidpack" kaufen, sonst geht es erst mal nicht weiter. Alternative können Sie einen Gutscheincode eingeben (was ich hier nicht gemacht habe), dann verdient der anonyme Werber, von dem Sie den Gutscheincode haben, jedesmal mit, wenn Sie einen weiteren BidPack kaufen. Je mehr Geld Sie ausgeben, um so mehr "Bonuspunkte" bekommen Sie dazu. Sie können sich hier leicht ausrechnen, was ein Bietpunkt wert ist:

15 Euro = 50 Cent
25 Euro = 45 Cent
50 Euro = 43 Cent
100 Euro = 41 Cent
250 Euro = 40 Cent
500 Euro = 38 Cent 

Hier ist alleine der Name "Cent-Auktion" eigentlich schon irreführend, denn wir bewegen uns zwar im Cent-Bereich, aber eher im gehobenen!

Erfolgreiche Auktionen

Cent006
Cent007
Cent008
Cent009

Jeder bietet auf diese Auktionen mit, das bedeutet, immer wenn jemand einen Bietpunkt setzt, steigt der Preis um einen Cent. Ein Bietpunkt kostet aber bis zu 50 Cent. Wenn man davon ausgeht, dass die Benutzer dieses Dienstes immer nur für kleine Beträge Bietpunkte kaufen (wer zahlt da schon 500 Euro ein?), dann ergibt sich folgende Rechnung:

Samsung 3D-Home geht für 7,15 Euro raus (715 Bietpunkte, Swoggie verdient 357 Euro)
Kopfhörer Beat by Dr. Dree geht für 6,97 raus (697 Bietpunkte, Swoggie verdient 348 Euro)
Nikon D3200 geht für 100,27 Euro raus (1027 Bietpunkte, Swoggie verdient 513 Euro)

Die Nikon kostet im Handel 439 Euro. Nur mal so nebenbei. So Dinge wie der Tischgrill sind dann wohl eher eine Spielerei. Kauft Swoggi die Sachen zu Sonderkonditionen (das müssen sie aber gar nicht), verdienen die sich locker eine goldene Nase dabei. Auch wenn Sie sich selbst verzocken, kann es schon kein Schnäppchen mehr sein, denn wenn Sie selbst über 500 Punkte für den Kopfhörer bieten, dann können Sie das Teil auch gleich im Handel kaufen.

Ana Bianca, Pokerspielerin

Swoggi wirbt mit einem "Swoggi-Girl", die Ana Bianca heißen soll und professionelle Pokerspielerin aus Paris sein soll:

Cent011

Das sie ein Swoggi-Girl ist, das bezweifle ich ja gar nicht, aber eine "professionelle Pokerspielerin"? Ich habe im Internet nichts über sie gefunden. Es gibt einen Account auf einer Pokerseite, da stimmt aber nur der Name. Nette Werbespielerei, aber eigentlich komplett unnötig, wenn sich das so leicht als Farce herausstellt.

Mein Fazit

Wenn der Service auf dieser Seite tatsächlich funktioniert und Sie die ersteigerte Ware auch tatsächlich erhalten, dann kann es Ihnen eigentlich komplett egal sein, wieviel Swoggi selbst dabei verdient. Deswegen sage ich erst mal vorsichtig: An sich ist das keine schlechte Sache! Wenn, ja wenn es denn funktioniert! Ich bin der Meinung, wenn Sie Ihre Ware bekommen, hat das nichts mit Abzocke zu tun, sondern eher mit einem cleveren Geschäftsmodell.

Sie können ja mal selbst ausrechnen, wie viel die Firma alleine mit diesen letzten Auktionen verdient hat, die regulären Preise erfahren Sie aus dem Internet:

Rechnung: Auktion-Verkaufspreis * 100 / 0,50 Euro = Verdienst für Swoggi 

Cent013

337 Klicks