Skip to content

Von wegen anonym: TOR-Netzwerk gehackt (2013)

Ein Aufschrei geht durch die Gemeinde: Eine amerikanische Firma soll es gelungen sein, dass TOR-Netzwerk zu hacken! Ja, sind wir denn nun gar nicht mehr sicher? Wenn man nicht einmal über ein so stark anonymisiertes Netzwerk wie TOR unerkannt surfen kann?

Entwarnung

Da will ich dann als Laie und mit meinem fundierten, nachgelesenen Halb–  und Nichtwissen eine Entwarnung geben: Das TOR-Netzwerk wurde nicht "so richtig" gehackt, denn das geht gar nicht. Es scheint aber einem "Angreifer" gelungen zu sein, den "Eintritt" ins Netzwerk und den "Austritt" protokolliert zu haben. Dazu wurden zwei der TOR-Server infiltriert. Das nutzt an sich noch nicht so viel, denn da kann man immer noch keine reale Person zuordnen. Laut CHIP wussten die Angreifer vermutlich nicht einmal, in welche Server sie da eingedrungen sind. Das allerdings war bereits im Jahr 2010!

Erneut gehackt 2013!

Der Hack dieses Jahr ist der CHIP 10/2013 auf Seite 21 nur ein paar Zeilen wert. Denn um sich Zugang zum TOR-Netzwerk zu verschaffen, wurde von einer amerikanischen Firma das s. g. TOR-Browser-Bundle benutzt und dort im Mozilla Firefox eine Sicherheitslücke ausgenutzt. So konnte man Schadcode einschleußen, was allerdings nur möglich ist, wenn man dies "von Hand", also vor Ort macht, oder wenn der Internetbesucher eine manipulierte Seite besucht. Auf diese Weise konnte die Firma "Science Application International Corporation", die für die US-Geheimdienste arbeitet, tatsächlich den HOST-Namen und die IP auslesen.

TOR wurde nicht gehackt

Dieses Verfahren braucht also mehrere Dinge, erstens den schadhaften Mozilla-Browser im TOR-Bundle und zweitens ein Besuch auf einer Webseite, die den Schadcode installiert. Das hat aber nichts mit TOR zu tun, denn dann wurde lediglich der Firefox-Browser gehackt, und nicht das TOR-Netzwerk.

TOR ist weiterhin anonym und sicher

Sie können weiterhin auch bedenkenlos das TOR-Vidalia-Bundle herunterladen, denn Firefox wurde in diesem Bundle bereits ersetzt. TOR ist weiterhin anonym und sicher.

258 Klicks