Skip to content

Streaming - Große Abmahnwelle

Heidenei, das wird ja immer schlimmer. Wir machen uns hier in Deutschland, was den Umgang mit dem Internet angeht, weltweit komplett lächerlich, wenn wir solchen Aktionen, wie sie jetzt gerade wieder stattfinden, nicht einen juristischen Riegel vorschieben.

Urmann und Collegen

Die Anwaltsfirma Urmann und Collegen hat in den letzten Wochen Tausende von Abmahnschreiben an Besucher der Pornoseite redtube.com verschickt. Der Auftraggeber, die "The Archive AG", mahnt dabei das Streaming folgender Filme ab:

- Miriam`s Adventures
- Amanda`s Secret
- Dream Trip
- Hot Stories
- Glamour Show Girls


Woher stammen die Daten?

Das sollte die erste Frage sein: Woher, zum Teufel, hat diese Anwaltkanzlei die Daten der Besucher von redtube.com? Es kann mit 100% Sicherheit ausgeschlossen werden, dass die Betreiber der Pornoseite diese Daten herausgegeben haben. Die Firma sitzt in Luxemburg, eine eMail verweist auf die Firma SheppardMullin, die in Los Angeles sitzen. Ich kann mir, beim besten Willen, keinen Grund vorstellen, warum eine der meistbesuchten Pornoseiten im Internet sich mit einer Anwaltspraxis aus Deutschland zusammentun und damit komplett den Ruf schädigen sollte. Da geht doch dann keiner mehr hin!

Bleibt also die Frage, wie die Kanzlei an die Daten der deutschen User gekommen sein soll. Dabei wäre, für mich –  und nur rein hypothetisch –  eigentlich nur die Möglichkeit, dass die "The Archive AG" die Videos selbst auf redtube.com gestellt hat! Ich behaupte nicht, dass es so war, ich sage nur, dass es so gewesen sein könnte! Eine andere Möglichkeit sehe ich schlichtweg nicht. Mit Sicherheit verfügt man als angemeldeter, kommerzieller Webmaster in Redtube über die Möglichkeit, die IP-Adressen der Besucher einzusehen.

Wenn es so gewesen sein sollte –  ich bin kein Jurist –  ist das dann nicht eine Art von Betrug? Anleitung zu einer Straftat? Oder wa ähnliches?

Was soll ich denn nun machen?

Ich bin, wie gesagt, kein Jurist. Deswegen suchen Sie sich einen Anwalt, wenn Sie eine solche Abmahnung von Urmann und Kollegen erhalten haben. Zahlen Sie auf keinen Fall! Unterschreiben Sie nichts! Sprechen Sie immer zuerst mit einem Anwalt. Stellen Sie dabei folgende Fragen:

  • Woher hat die Anwaltskanzlei die IP-Nummer? Diese Information ist nicht unerheblich und sollte auf jeden Fall geklärt werden!
  • Ist das alleinige Aufrufen einer Webseite, in der ein Streamingvideo eingebunden ist, schon eine Straftat?
  • Kann der Abmahnanwalt beweisen, dass Sie die Seite nicht nach zwei Sekunden wieder geschlossen haben?
  • Wurde der Film von der Seite überhaupt geladen oder haben Sie gar nichts gesehen?
  • Wie lange war die Seite offen? Wie lange haben Sie also den Film überhaupt angesehen?
  • Ist es strafbar, sich zwei Minuten eines Filmes anzuschauen, der 90 Minuten lang ist?

Die Kollegen Urmann und Collegen wären mit dieser Abmahnung bei mir genau richtig!

Kann ich noch gefahrlos Pornoseiten besuchen?

Selbstverständlich. Wenn Sie sich an eine dieser Anleitung halten, geht das ohne Probleme. Denn dann surfen Sie nicht mit Ihrer IP:

Aber Sie können auch ohne diese Maßnahmen Pornoseiten besuchen und sich dort die Filme anschauen. Im neuen Gesetz steht, dass Sie dies nicht dürfen, wenn die Seite "offensichtlich illegales Material" enthält. Dies ist eine sehr offen auslegbare Klausel und in der Praxis nicht durchführbar. Um es mit einem Expertenanwalt zu sagen: "Der dümmste anzunehmende User müsste es bemerken, dass das Angebot der Seite illegal ist!"

Sollte diese Methode der Abmahnung von irgendeinem Gericht in Deutschland genehmigt werden, dürfen Sie auch auf Youtube keine Filme mehr anschauen, denn Sie müssten sich immer vorher vergewissern, dass der Uploader auch die Rechte an dem Film hatte.

Weitere Links:

11.12.2013: Kanzlei-stellt-Strafanzeige-gegen-Porno-Abmahner
10.12.2013: Spamwelle nach Redtube-Abmahnung
09.12.2013: Abmahnwelle gegen Pornoseiten-Nutzer
12.12.2013: Abmahnanwalt kündigt tausende weitere Briefe
12.12.2013: Streaming ist nicht illegal
12.12.2013: Jetzt spricht der Abmahnanwalt und kündigt weitere, tausende von Abmahnungen an!
12.12.2013: Plaudender Massenabmahner...

325 Klicks