Skip to content

Facebook: Jetzt alles öffentlich!

Kurze, kleine Warnung an alle Eltern: Konnten Jugendliche, die in Facebook Artikel veröffentlichen, dies bisher nicht öffentlich machen, hat Facebook diese –  eigentlich sinnvolle –  Sperre nun aufgehoben. Das bedeutet das alles, was diese Jugendlichen schreiben, nun auch von jedem Facebook-Mitglied gelesen werden kann, auch wenn dieser nicht in der Freundesliste Ihres Kindes ist!

Nur privat posten!

Ihr Kind musst selbst Hand anlegen, wenn die Postings (so heißt das auf Neudeutsch) in der Chronik nicht öffentlich erscheinen sollen!

Oeff001

Mit einem Klick auf dieses Menü erscheinen mehrere Möglichkeiten:

Oeff002

  • Öffentlich: Alle(!) können die Einträge lesen! Auch Leute, die gar nicht in der Freundesliste Ihres Kindes sind!
  • Freunde: Hier können die Leute mitlesen, die Ihr Kind in der Freundesliste hat. Zusätzlich sehen diese Einträge aber die Freunde der Freunde! Sie müssen sich das so vorstellen: Ihr Kind schreibt etwas in der eigenen Chronik. Dieser Eintrag wird in der jeweiligen Chronik eines jeden Freundes in der Freundesliste angezeigt. Gleichzeitig wird dieser Eintrag in der Chronik des Freundes aber auch dessen Freunden angezeigt!
  • Freunde ohne Bekannte: Hier sieht wirklich nur der Freund Ihres Kindes den Eintrag. Dessen Freunde sehen ihn nicht! Dies ist die sinnvollste Auswahl!

Oeff003

Wurde diese Funktion einmal ausgewählt, bleibt Sie auch nach einem Aus–  und wieder Einloggen erhalten. Trotzdem sollten Ihr Kind dies bei jedem Posting überprüfen!

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!