Skip to content

Schlechtes Catering

Ich bin vom Catering ja einiges gewöhnt und auch schon sehr verwöhnt worden. Was aber mancher Dorfmetzger manchmal auf den Tresen stellt, das spottet jeder Beschreibung. Für 20 Euro pro Person, das ist nicht wirklich teuer, kann man auch Fertigprodukte kaufen, die schmecken. Das war hier nicht wirklich der Fall. Als Vorspeise (nicht im Bild), gab's eine Hochzeitssuppe, an der war gar nichts selbstgemacht. Ich behaupte sogar kackfrech, dass die Brühe auch aus der Packung war, genau wie die kleinen Maultaschen, die Grieß–  sowie die Markklößchen. Hätte man da wenigstens auf Bürger-Produkte zurückgegriffen, aber nein, da musste es dann auch das billige Zeugs sein.

Als Fleisch gab es Wilschschwein–  und Putenrollbraten, wobei ich behaupte, dass das Hähnchen war. Diese Rolle sah allerdings auch sehr nach Industrie aus, das war einfach zu gleichmäßig und auch die Füllung war industriell, da verwette ich meinen Arsch drauf. Wildschwein und Hähnchen waren auch total trocken, ohne Soße bekam man das fast nicht runter. Der Zander in der Mitte hatte eine solche Behandlung auch nicht verdient, der war furchtbar. In Mehl gewendet, dann ausgebraten und danach nicht entfettet, siffte der im Fett vor sich hin. Das Fleisch und der Fisch waren deutlich überwürzt, das war fast nicht mehr genießbar. In einem Restaurant hätte ich das zurück gegeben:

20160430_193129

Die Beilagen, mein lieber Herr Gesangsverein, dafür sollte sich der Kerl echt schämen. Alles war TK und nicht mal lecker. Die Rösties waren auch verwürzt, keine Ahnung, wo er die her hat, die Bratkartoffeln waren zwar selbstgemacht, aber selbst das hat er nicht hinbekommen. Die Zwiebeln und auch die Kartoffeln waren deutlich verbrannt und schmeckten auch so. Zudem waren die Kartoffeln furztrocken. Das Gemüse war einfach nur erwärmt worden und dann in die Kasserolle gepackt, danach einen Schuß fertiger Sahnesoße drüber gekippt. Und so schmeckte das dann auch, eben wie gekochtes, ungewürztes Gemüse. Das Rotkohl war aus dem Eimer!

20160430_193140

Wussten Sie schon, dass man eine Fertigsoße erkennen kann, wenn man sie nur sieht? Die glänzen an der Oberfläche:

20160430_193150

Mein Fazit

Das war ein echtes Armutszeugnis! Aber das Beste: den Gästen hat es geschmeckt! Das ist doch nicht zu fassen, oder? Alle Teller, die manchmal echt voll gepackt waren, kamen leer in die Küche, ich hab' da extra nachgeschaut. Man sagt ja –  die Geschmäcker sind verschieden –  ich aber hätte dem Metzger sein Zeug um die Ohren gehauen. Aber was will man für 20 Euro pro Person schon erwarten? Das er sich wenigstens Mühe gibt!

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!