Skip to content

Herero und Nama verklagen Deutschland

Herero_3_Deutsch-Südwestafrika

Dieses Bild entstand um 1900 und zeigt Menschen vom Volk der Herero. Heute leben noch etwa 120.000 Menschen dieses Stammes in Namibia, Botswana und Angola. Während der deutschen Kolonialzeit wurde dieser Stamm nicht gerade gut behandelt, es kam zu Übergriffen, Vergewaltigungen und Betrügerein, die 1904 im Hereroaufstand endeten. Jetzt, über 100 Jahre später, haben die Führer der Herero und der Nama beschlossen, die Bundesrepublik genau wegen dieser Verbrechen zu verklagen, so berichtet die WELT.

Zitat:
“Herero-Chef Rukoro hatte im Oktober bei einem Aufenthalt in Berlin betont, weder die Herero noch die Nama würden eine Entschuldigung Deutschlands akzeptieren, die keine Entschädigungen vorsehe.”

Bei mir klingelnd da sämtliche Alarmglocken. 95% der Herero und der Nama sind Analphabeten, die heute noch, wie vor 1000 Jahren, als Hirten leben. Sollten es da tatsächlich Zahlungen geben, muss hier auch kontrolliert werden, ob das Volk der Herero und Nama davon auch etwas zu sehen bekommt, oder ob sich nur deren Führerelite die Taschen damit vollstopfen.

33 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!