Skip to content

Die deutschen Charts sind nichts mehr wert….

weil sie, und das sogar komplett legal, manipuliert werden. Ich beobachte das schon eine ganze Weile und ich frage mich, warum man da nicht eingreift. Es kann nicht Sinn der Sache sein, mit äußerst einfachen Mitteln seine Lieder in die Charts zu pushen.

charts001

Charts waren mal Abbild des deutschen Musikgeschmacks…

doch das sind sie nicht mehr, seitdem 2014 auch die (bezahlten) Streaming-Accounts mit in die Berechnung der Positionen einfließt. Denn genau hier setzen einige der Künstler an, um sich in die Charts zu pushen. Wie das geht? Ganz einfach: Man fordert einfach seine Fans auf ein bestimmtes Lied in einem bezahlten Streamingdienst in Dauerschleife laufen zu lassen. Das kostet diese Fans nur die monatliche Gebühr, die sie ja sowieso haben. Von Verkaufscharts kann hier also schon lange nicht mehr die Rede sein.

Unsäglicher Hip-Hop-Crap

Mir kann einfach keiner erzählen, dass die Mehrheit der Deutschen die noch Musik kaufen, neun Mal hintereinander einen Capital Bra in die Charts pushen. Das ist einfach nicht möglich. Oder Leute wie KC Rebell, Azet & Zuna und wie diese ganzen Möchtegerngangster alle heißen. Niemand kauft diesen Mist, den ich nicht mal als Musik bezeichnen möchte.

Charts sind nichts mehr wert

Durch diese Manipulation haben es die Künstler schwer, die nicht auf Streaming-Manipulation zurückgreifen möchten, denn man wird nur sehr selten so viele Verkäufe erreichen, wie die Fan-Idioten dieser seltsamen "Bands" ihre Leute pushen. Künstler wie Pietro Lombardi haben dabei das Glück, dass seine Fans noch jung sind und sich mit Streaming auskennen. Oder es gibt einen Hype wie bei "Warum hast Du nicht nein gesagt", diese Single wurde tatsächlich in die Charts gekauft. Ich bin jedenfalls jedes mal erschrocken, wenn ich die Charts sehe und ich bekomme auch mit, dass die "Lieder", die da in den Top10 stehen, noch nie (und ich wiederhole das gerne: noch nie) auf einer Feier gewünscht wurden!

Hinzu kommt, dass das fast alles Menschen mit Migrationshintergrund sind, die sich in mafiöse, kriminelle Strukturen vereinen und auf das deutsche Rechtssystem einen Scheiß geben, die mit Waffen und Drogen erwischt werden und dann behaupten, man hätte es ihnen untergejubelt (KC Rebell). Ständig sind sie in den Nachrichten weil sie verhaftet werden, sich gegenseitig umbringen wollen oder sogar eigene Kollegen als "vogelfrei" bezeichnen. Das ist doch nicht mehr normal!

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

oalaner am :

Charts gibts noch? Wusst ich gar nicht, die letzten die wahrgenommen habe, waren wohl irgendwann so vor 20 Jahren ???????? Seit her höre ich meine Musik ausschließlich nur noch auf Napster und die letzte CD die ich kaufte, war Benjamin Blümchen Folge 140 für meinen Neffen zum Geburtstag. Grüßle Oalaner

Martin am :

Brauchen wir denn Charts ? In Wahrheit braucht das doch eigentlich keiner. Jeder hört oder kauft sich die Musik die ihm gefällt. Das schöne an der heutigen Zeit man kann einzelne Titel kaufen und braucht nicht gleich ein ganzes Album kaufen wie früher zu Zeiten von CD oder Schallplatte. Denn mir ist aufgefallen auf einem Album sind meist nur 2-3 Titel die einem gefallen. ich bin seid vielen Jahren bei Amazon und kaufe mir da meine Titel die mir gefallen. Mir ist egal ob das Titel aus den Charts sind oder nicht. Und ich finde zum Beispiel " Spreng die Ketten" ist kein Titel den man finden würde wenn man nur Chart-Musik hört. Dabei finde ich den Titel genial und er hat mir sofort gefallen. Nur weil ich den Youtube Kanal abonniert habe, habe ich den Titel gefunden. Somit wird einem eigentlich gute Musik vorenthalten weil man sie auf dem normalen Weg nicht finden würde. Was ich mir wünschen würde ist eine Instrumentalversion von Spreng die Ketten. Überhaupt finde ich es gibt immer weniger gute Karaoke und Instrumentalversion von guten Songs. Und mit Karaoke meine ich nicht nach gespielte Versionen sondern die Originalen Songs nur ohne Gesang aber mit Chor.

Hadley B. Jones am :

Schau mal auf Youtube :-)

Right am :

Richtig Korrekt - Bullshit.!!! Geldwäsche und mit Drogengeldern + Prostitution in die Charts kaufen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!