Skip to content

Volker B. striked mein Video

Wie so etwas möglich ist, das möchte ich gerne mal wissen. Gestern habe ich das Playback eines meiner Lieder auf Youtube hochgeladen, weil einer meiner Hadleynauten mich darum gebeten hatte. Heute habe ich einen "Urheberrechtsanspruch" von Volker B. (Knaki Deluxe) auf dem Video.

bellendorf

Zur Erinnerung: Volker B. sitzt im Gefängnis eine mehrjährige Haftstrafe ab! Unter anderem genau wegen solcher Aktionen, die er da gerade durchführt. Es ist mir allerdings ein absolutes Rätsel, wie so etwas auf Youtube überhaupt möglich ist. Wie kann einfach jemand behaupten, er habe das Urheberrecht an einer bestimmten Sache, wenn er das aber gar nicht hat?

Irgendeiner, der mir schaden möchte, hat mit einem Youtube-Account mit der Emailadresse vbellendorf@gmail.com dieses Video gemeldet und Youtube hat ohne weitere Verifizierung und obwohl bereits ein (korrekter) Claim auf dem Video war, das Video gesperrt und einen "Urheberrechtsverwarnung" ausgesprochen. Auf ein Video mit einem Lied, das mir gehört. Wie kann das bitte sein? Wie geht so etwas?

Ich habe Einspruch erhoben und muss nun warten, bis dieser Mensch, denn an ihn geht mein Einspruch, sich entweder 20 Tage nicht rührt, oder den Einspruch sogar ablehnt (warum sollte er etwas anderes machen). Das muss man sich mal vorstellen: Der Mensch, der mir schaden will und in betrügerischer Absicht eines meiner Videos meldet, darf selbst darüber entscheiden, ob er dem Einspruch statt gibt oder eben nicht! Wenn er sich nicht auf den Einspruch meldet, wird das Video vermutlich wieder freigegeben, sicher ist das aber nicht. Lehnt er den Einspruch ab, kann ich Beschwerde einlegen, sicher ist das aber auch nicht.

Das bedeutet, jeder, wirklich jeder kann ohne weitere Prüfung seitens Youtube einfach so aus Spaß einen Urheberrechtsstrike auslösen!

Übrigens: Volker B. ist der Bruder von Ralf B. , der in den 90ern zusammen mit Freiherr von Gravenreuth die Masche mit den Tausch-Disketten abgezogen hatte! Volker B. selbst sitzt gerade wegen Youtube-Videos im Gefängnis, auch das dürfte einmalig in Deutschland sein, denn er hat wegen seiner Youtube-Kanäle mehrere Strafverfahren verloren (Stalking, Nötigung, versuchte Erpressung und Betrug) und seine Bewährung eingebüßt! Dabei hatte er auch gegen meine Person 29 Videos auf Youtube veröffentlicht und ich habe sechs(!) Strafanzeigen gegen ihn geschrieben. Heute kam die 7. Anzeige dazu!

Meine Konsequenz

Natürlich lasse ich mir das nicht gefallen. Morgen geht ein Schreiben an die JVA, in der er einsitzt und ich habe einen Strafantrag wegen Nötigung gestellt. Natürlich kann er behaupten, dass er das gar nicht wahr, aber sein ellenlanges Vorstrafenregister und seine bisherigen Straftaten werden ihn Lügen strafen.

Ich bin am Überlegen, mich aus Youtube zu verabschieden. Wenn das so einfach ist, einen Kanal zu zerstören (nach drei Verstößen wird der Kanal gelöscht), dann will ich mich eigentlich dieser Gefahr gar nicht aussetzen.

Youtube sollte hier dringend nachbessern.
Es kann doch nicht sein, was hier gerade geschieht!

Update vom 26.04.2019

Das ist doch pervers, wer soll denn so etwas verstehen: Der Account, der mit betrügerischer Absicht mein Video gesperrt hat und an dem er keinerlei Rechte hat, muss der Aufhebung der Sperrung zustimmen. Das ist doch nicht normal!:

gegendarstellung

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!