Skip to content

Gasthaus Krone | Dunzendorf

Dunzendorf ist ein s.g. "Weiler" und gehört als Ortsteil zu Rinderfeld, welches wiederum zu Niederstetten gehört. Von Niederstetten aus kann man es in ein paar Minuten erreichen. In diesem winzigen Ort (25 Einwohner) gibt es seit 150 Jahren eine Gaststätte, das "Gasthaus zur Krone" und auch meine Frau kann sich erinnern, dass sie da vor mehr als 30 Jahren mit ihrer Familie zum essen waren. Geführt wurde das kleine Gasthaus viele Jahre von der Familie Brand, die sich Anfang 2019 zur Ruhe gesetzt haben. Der Ruf einer "gutbürgerlichen Küche" hallte weit durch das Taubertal und so war das Gasthaus immer gut besucht.

Seit Februar 2019 wird es von der Familie Hetzel weitergeführt. Erst letzte Woche bekam ich folgende Bilder von einem Freund zugeschickt mit dem Hinweis, dass ich da auch mal hinfahren sollte, das Essen wäre absolut fantastisch und eine Wucht:

dunz006dunz005
dunz004dunz003

Da ich sehr gerne essen gehe und auch sehr gerne neue Örtlichkeiten ausprobiere, waren wir gestern also dort. Und was soll ich sagen, was eine Überraschung! Die Köchin Marion ist eine Schulfreundin meiner Frau und hat auch schon ehrenamtlich in der Küche des BZN gekocht! Und Service wird absolut groß geschrieben: Weil wir zwei Mal unseren Zwiebelbraten "medium-rare" bestellt hatten, kam sie an unseren Tisch um nochmal nachzufragen, ob wir uns da auch sicher wären, weil die Zwischenstufe "medium-rare" oft mit "medium-well" verwechselt wird. Das nenne ich Service!


Sehr gut gekocht!

Und was soll ich sagen, sie hat das Fleisch "auf den Punkt" getroffen. Wir hatten zwei Mal den Zwiebelrostbraten und einmal Schnitzel mit Pommes (hier als "Seniorenteller", weil wir nicht mehr so viel essen können/wollen):

Dunz001Dunz002

Das war wirklich lecker, ich kann das Lokal nur empfehlen. Was mir (als Profi) auch sehr gefallen hat: Auf der Karte befinden sich acht(!) Hauptgerichte, zudem gibt es eine Saisonkarte! Was, denken Sie da, was soll an "nur" acht Hauptgerichten so toll sein? Das kann ich Ihnen sagen: Wenn man nur acht Hauptgerichte hat, kann man sich genau darauf konzentrieren und genau diese acht Gerichte auch richtig gut zubereiten!

Mein Fazit

Wenn Sie gut essen gehen möchten und aus der Gegend von Niederstetten sind, haben Sie nicht so viel Auswahl. Wir persönlich gehen sehr gerne ins Rizza (Niederstetten) oder in das "Landgasthaus zum Falken" nach Tauberzell. Natürlich muss ich auch das Gasthaus Krone in Niederstetten nennen, das Essen dort ist hervorragend, aber preislich nicht ganz meine Liga, genau wie die Jagstmühle in Heimhausen.

Kommt jetzt also auch noch die Krone in Dunzendorf dazu. Wir werden uns auf jeden Fall durch die Speisekarte futtern und freuen uns schon sehr auf den nächsten Besuch. Es war auch gut, dass wir reserviert hatten, denn als wir um 12 Uhr ankamen, füllte sich nach und nach das ganze Lokal mit Gästen. Es kann also nicht schaden, sich einen Tisch zu reservieren!

Was ich noch gar nicht erwähnt hatte: Der Service war hervorragend! Supernett und schnell. Höflich und kompetent! Und das Essen war in nicht mal 20 Minuten auf dem Tisch. Mal schauen, wie schnell Marion ist, wenn wir erst auf 13 Uhr reservieren und die Bude voll ist. Ja, ich bin gemein, ich weiß das!






DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!