Skip to content

Newsletter von meiner Homepage?

supermailer_thumb[1]

Ich bin jetzt doch mehrfach gefragt worden, ob ich nicht einen Newsletter einrichten möchte, damit meine Stammbesucher wissen, was sich auf meiner Homepage getan hat. Ich hab sogar ein tolles Programm dafür, den Supermailer, der für mich sogar kostenlos wäre, wenn ich unter 100 Empfängern bleibe.

Rechtliche Hürden

Leider ist es so, dass mit so einem Newsletter Abmahnern Tür und Tor geöffnet wird. Wenn man das nicht richtig macht, ist man gleich mal mehrere Tausend Euro los. Zu Beginn dieser Homepage war mir das egal und im Laufe der letzten 20 Jahre habe ich fast 10.000 Euro an Abmahngebühren für diese Webseite bezahlt. Der höchste Posten waren einmal 8.000 Euro für das Bild eines Fußballfunktionärs, der mit einer Hakenkreuzbinde von einer Prostituierten ausgepeitscht wurde. Aus diesem Grunde bin ich die letzten Jahre sehr vorsichtig geworden, auch bei der Wahl meiner Artikel, vor allem was und über wen ich so meine Sachen schreibe.

Aus diesem Grund wird es keinen Newsletter geben. Ich kann Sie nur bitten, hin und wieder vorbei zu schauen und meinen Tagesblubb zu besuchen. Im Firefox können Sie sich meine Webseite sogar auf einen eigenen TAB legen, der wird dann immer geöffnet, wenn Sie den Browser öffnen. Aber soweit wollen wir sicher nicht gehen, oder doch?

anheften

Immer wenn Sie nun Ihren Firefox öffnen, tauche ich links oben in der TAB-Leiste als kleines Icon auf. Das können Sie übrigens mit allen Webseiten so machen. Sie sollten dabei aber bedenken, dass die dort angehefteten Webseiten immer vollständig geladen werden:

anheften2

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!