Skip to content

DJ Hadley bringt keinen Tisch mit | Sehr unprofessionell!

Ich bin seit 1985 als DJ unterwegs. Das sind über 30 Jahre! Davon war ich bis 2003 als Resident-DJ in vielen Tanzcafes, die letzten 10 Jahre im Tanzcafe "Baccara" in Bad Mergentheim, Würzburg und Bad Dürkheim. Diese Tanzcafes waren sehr erfolgreich mit bis zu 200 Gästen jeden Abend, auch unter der Woche! Seit 2003 bin ich freier DJ und arbeite auf Hochzeiten, Geburtstagen, Firmenfeiern und überall, wo sonst ein Musiker/DJ gebraucht wird. Musiker? Ja! Während die Gäste essen spiele ich live, dezent im Hintergrund, mit der Gitarre und singe dazu Songs aus den 60er/70ern, was immer sehr, sehr gut bei den Gästen ankommt. In diesen 16 Jahren habe ich nun mehr als 1.000 Veranstaltungen als Musiker/DJ begleitet und es wird auch nicht weniger! Gerade der Bereich "Gitarre & Gesang" wird immer häufiger gebucht. Während dieser ganzen Zeit war ich immer selbständig und habe mich, leider oft auch saisonal bedingt, mit meiner Leidenschaft "über Wasser gehalten", im Winter melde ich mich in manchen Jahren beim Amt und lasse aufstocken.

DJ Hadley bringt keinen Tisch mit? Ein No-Go!

Ich habe natürlich auch tolle und wirklich nette Kollegen, aber bei manchen fliegt mir doch die Mütze vom Kopf. Ich habe keine Ahnung, was sich diese Leute einbilden, aber da werden Aussagen über mich gemacht (obwohl man mich nicht kennt und mich auch noch nie bei einer Veranstaltung erlebt hat), die sind wirklich nicht zu fassen. Ein kleines Beispiel: In einer öffentlichen DJ-Gruppe auf Facebook fragt jemand, "welchen Tisch nehmt ihr immer mit? Ich bin auf der Suche nach einem, den man zusammenklappen kann und der auch nach was aussieht". Soweit, so gut, ich schreibe also drunter:

earp001

Und das ist wirklich so! Warum, um alles in der Welt, sollte ich bitte einen Tisch mitschleifen? Ich brauche das nicht! Ich sage meinem Auftraggeber im Vorgespräch: "Ich brauche einen normalen Tisch und zwei Stühle ohne Lehne!" und wenn ich dann an der Location ankomme, steht da ein Tisch und zwei Stühle ohne Lehne. Seit 16 Jahren!

20190601_17421920190608_17550820190720_152948

Ich habe ein großes. schwarzes Tuch dabei, damit decke ich dann oft die Kabel ab, was ich aber auch nicht immer mache. Ich hatte noch nie, wirklich noch nie Probleme, nur weil ich keinen Tisch dabei hatte! Warum auch? Dieser Tisch ist einfach nicht nötig, ich brauche keinen eigenen Tisch. In jeder Location ist mit Sicherheit ein Tisch für mich vorhanden, so war das jedenfalls die letzten Jahre so. Und ich habe noch nie gehört, ich sei ein "No-Go" oder sogar "unprofessionell", nur weil ich keinen Tisch dabei habe. Der beste Spruch war aber, was eine Unverschämtheit: "Meine Gäste wären eben schmerzbefreit!"

earp003

Lieber Hans-Hermann,

dem Kunden ist es scheißegal, ob der DJ einen Tisch mitbringt, oder ob er ihm einen stellen muss! Das interessiert den Kunden nicht die Bohne! Ihn interessiert nur, dass ich pünktlich bin, dass ich meine Anlage komplett dabei habe (da gehört kein Tisch dazu) und ob ich an dem Abend seine Gäste gut unterhalte. Nicht der Tisch macht aus mir einen Profi, sondern meine Person als Unterhalter.

Ich wiederhole mich: Ich hatte in den letzten 16 Jahren nicht eine Beschwerde, dass ich keinen Tisch mitgebracht habe! Nicht eine! Und es hat mich auch niemand verwundert gefragt: "Ja, wie jetzt? Du hast keinen Tisch dabei?" Noch nie! Ich sage, ich brauche einen Tisch, ich bekomme einen Tisch!

Ich werde nicht wegen eines Tisches gebucht, sondern weil ich gute Arbeit abliefere und durch Leistung überzeuge. Das bezeugen meine Aufträge (das werden immer mehr), meine Stammkunden (bei manchen Kunden bin ich schon seit über 10 Jahren) und meine Bewertungen:

333