Skip to content

Corona | Covid-19 | Zahlen vom Mai 2020

873

Sind Sie auch jedesmal schockiert, wenn Sie diese Zahlen sehen? Der Corona-Virus überzieht die ganze Welt mit einer nie dagewesenen Pandemie und es ängstigt Sie jeden Tag mehr, wenn Sie das Radio oder den Fernseher einschalten? Vor allem die Todeszahlen lassen einen uninformierten und nicht hinterfragenden Leser/Zuhörer ungläubig dastehen und da kann man es schon mit der Angst zu tun bekommen.


Angstmachende Zahlen

Was würden Sie aber sagen, wenn Sie das alles aus einer anderen Perspektive sehen würden? Ein kleines Beispiel: Während der Grippesaison 2018/19 sind innerhalb von wenigen Wochen mehr als 25.000 Menschen an der Influenza gestorben. Ach, das wussten Sie nicht? Ist aber so! Anfang Mai 2020, also während der "ersten" Corona-Welle sind in Deutschland immerhin 7.500 Menschen wegen oder mit Corona gestorben! Warum dann also bitte dieser Aufschrei und dieser, in meinen Augen vollkommen übertriebene Shutdown?

Jedes Jahr sterben in Deutschland über 900.000 Menschen. Sie sterben an Krankheiten, Unfällen oder eines natürlich Todes. So sind 2017 mehr als 230.000 Menschen an Krebs gestorben, das sind 876 Menschen am Tag! Hochgerechnet auf die "Corona-Pandemie", wir nehmen mal März bis Mai 2020 (90 Tage) sind das mehr als 78.000 Krebstote. Auch dieses Jahr. In der Zeit, in der die Medien 7.500 Menschen die mit Corona gestorben sind hypen, sind also gleichzeitig 78.000 Menschen an Krebs gestorben! Jedes Jahr sterben in Deutschland 74.000 Menschen durch Alkohol! 2019 kamen auf deutschen Straßen 3.275 Menschen zu Tode, über 9.000 Menschen haben sich selbst getötet, 1.800 Menschen wurden ermordet, 1.276 Menschen starben durch eine Überdosis an Drogen. All diesen gestorbenen und getöteten Menschen stehen nun 7.500 Tote durch Corona gegenüber, und ein ganzes Land geht auf die Knie. Muss man das verstehen?

Einen Kollaps des Gesundheitssystems verhindern

Einen solchen Kollaps hätte es vermutlich gar nicht gegeben. Schon vor Corona standen in Deutschland 20.000 Intensivbetten mit Beatmungsgeräten zur Verfügung, davon waren durchschnittlich 15.000 Betten belegt! Wenn man davon ausgeht, dass 5% der Erkrankten an ein solches Gerät müssen, dann hätten wir 100.000 gleichzeitige Infektionen gebraucht. Gleichzeitig! Also nicht die Zahlen, die Sie jetzt immer lesen, sondern Infizierte abzüglich der Geheilten! Und diese "Geheilten" wurden am Anfang nicht einmal zentral gemeldet und wird es heute noch nicht!

Jetzt, Anfang Mai 2020 stehen 50.000 Beatmungsgeräte zur Verfügung, wovon im Durschnitt auch wieder 15.000 belegt sind, es gibt also 35.000 freie Beatmungsgeräte. Jetzt bräuchten wir 700.000 Infizierte gleichzeitig um an die Belastungsgrenze zu kommen! Das schaffen wir nicht mal, wenn wir alles wieder aufmachen, die Kinder wieder zur Schule und in den Kindergarten schicken und alle wieder arbeiten gehen. Wir müssten uns nur an die gängigen Hygieneregeln halten, auch gerne Masken tragen (wer das will), unsere Alten und Vorerkrankten isolieren und auf einen Impfstoff hoffen. Größere Konzerte, Hochzeiten und Feiern sollte man sich gut überlegen, denn der Virus verbreitet sich schnell und ist nachweislich genau durch solche Veranstaltungen erst in größeren Umlauf gekommen.

Das kostet uns Milliarden

Mein Antrag auf Corona-Soforthilfe wurde von der L-Bank abgelehnt. Ich bin seit 1996 selbständiger Musiker und DJ und haben 2020 Aufträge im Wert von mehr als 10.000 Euro verloren. Laut der Begründung der L-Bank befinde ich mich aber nicht in einer "existenzbedrohenden Wirtschaftslage" und bekomme somit keinen Cent. Währenddessen zocken kriminelle Banden aus ganz Deutschland Millionenbeträge für Scheinfirmen ab, die es nie gegeben hat und erst für die Corona-Selbsthilfe erfunden wurden. Auch das kann und will ich nicht verstehen. Durch die Zahlung der L-Bank wäre ich monatelang liquid gewesen und hätte nicht auf das Jobcenter zurückgreifen müssen, um Aufstockung zu beantragen.

Risikogruppe

Meine Frau ist an Brustkrebs erkrankt und ich selbst habe Sarkoidose, wir gehören also beide zur s. g. Risikogruppe. Trotzdem ändere ich meine Meinung über das Virus nicht, ich erachte es immer noch als relativ harmlos, auch wenn es Menschen tötet und auch mich oder meine Frau töten könnte. Das Risiko einer Ansteckung ist einfach sehr gering, wenn man sich an die Hygieneregeln hält, so gehen wir nicht mehr ohne Mundschutz an Orte, an denen sich auch andere Menschen aufhalten, was schon ein sehr guter Schutz ist.

Grundrechte und Verschwörungstheorien

Ich fühlte mich in den letzten Wochen in absolut keinster Weise meiner Grundrechte beraubt und würde mich deswegen auch keiner Organisation anschließen, die mich auf irgendwelche Demos locken möchte. Ich finde Rufe wie "Wir sind das Volk" auf solchen Demos komplett daneben und vollkommen unnötig. Und was Bill Gates angeht, einfach mal hier die Fakten lesen. Achso, ich vergaß! Der Artikel kommt ja von der Lügenpresse!

Die echten Zahlen Mai 2020 einmal anders.....

So, zum Schluss noch einmal die aktuellen Zahlen aus der Welt, entnommen aus den Top10 der am meisten betroffenen Länder mit den höchsten Infektionsraten. Vielleicht nimmt Ihnen das ein wenig die Angst.

corona


Bleiben Sie wachsam und gesund.....

Im Grunde zeigt uns Covid-19, wie krank unsere alten Menschen und Teile der Gesellschaft sind, weil 86% aller Verstorbenen über 80 Jahre alt sind und alle(!) hatten Vorerkrankungen. Alte und gesunde Menschen sind weit weniger gefährdet.

All diese Daten und Fakten habe ich nicht erfunden, mit ein wenig Eifer kann man das alles im Internet nachlesen und recherchieren. Lassen Sie sich einfach keine Angst machen, halten Sie sich an die gängigen Hygieneregeln und schützen Sie Ihre vorerkrankten Mitmenschen. Trauen Sie sich eine Maske in der Öffentlichkeit zu tragen, wenn Sie unter Menschen sind. Diese Maske schützt Sie und Ihre Mitmenschen! Eine Milliarde Menschen in Asien können sich nicht irren!



© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!