Skip to content

2020: Seborrhoisches Ekzem

Ich bekomme viele Nachfragen über E-Mail, wie es denn nun mit meinem Seborrhoisches Ekzem aussieht, ob ich es im Griff habe und ob es mich noch nervt. Deswegen möchte ich hier gerne mal ein Update geben. Im Gegensatz zu einigen Menschen im Internet die meinen im Sommer würde das besser, ist das bei mir seltsamerweise nicht so. Seit letztem Jahr hat sich das Ekzem auch in meine Ohren ausgebreitet, das war die letzten 10 Jahre nicht der Fall.

20200526_083613

20200526_083645

Meine Frau wünschte sich wieder Haare auf meinem Kopf, was ich ihr mehrere Wochen schenkte, aber das lässt sich nicht wirklich aushalten. Die Bilder oben und das Video unten sind entstanden, nachdem ich mir nach zwei Tagen, in denen ich meine Haare nicht gewaschen hatte, wieder den Kopf kahl rasiert habe.


Was hilft denn nun?

Glauben Sie mir das bitte, ich habe alles ausprobiert. Es gibt nichts, was mir geholfen hätte. Das Einzige, was mir etwas Linderung verschafft ist Terzolin und das Shampoo Ketozolin. In den Ohren nutzt das aber auch nicht viel und das Terzolin brennt wie Sau, wenn man es nach dem Duschen aufträgt. Dann habe ich aber ein paar Tage Ruhe.


Noch Glück im Unglück?

Wenn ich mir Bilder von Leidensgenossen anschaue, dann scheine ich aber noch Glück im Unglück zu haben, denn andere Menschen mit dem Seborrhoischen Ekzem hat es noch viel schlimmer erwischt:


© hautinfo.at

Ich habe es zwar auch an diesen Stellen, aber bei Weitem nicht so schlimm. Außer ich esse Kartoffelchips, dann sieht meine Mund- und Nasenpartie genauso aus.


* Die Links zu Amazon sind Werbelinks, mit denen ich ein paar Cent pro Bestellung verdiene.



© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!