Skip to content

Luftdruck: UMAREX CPSport

CPSport
Name: Umarex CPSport
Kaliber: 4,5 mm Diabolo
System: CO²- NBB
Energie: 7,5 Joule
Gewicht: ca. 900 Gramm

Erster Eindruck:
Das Gewicht des Packetes stimmte schon mal. Man spürte gleich, da ist was Schweres drin. Leider wieder kein Koffer, das ist schade. Die Waffe kam in einem stabilen Pappkarton, der sicher eine Weile hält.


Ich will es nicht verschweigen, ich bin Umarex-Fan. Die Waffe liegt gut in der Hand, hat ein ordentliches Gewicht und ist sauber verarbeitet. Obwohl auch diese Waffe außen komplett aus Plastik ist, macht sie einen sehr professionellen Eindruck.

Die Markings
Okey, das ist eine Schwachstelle bei Umarex: Viele der Aufschriften sind weiß lackiert. Aber was soll's, dies ist eine Sportwaffe. Ich trage sie ja nicht draußen mit mir herum.

Die Sicherung
Wirklich, professioneller hab' ich eine Sicherung bis jetzt nicht gesehen. Gleich nach dem Auspacken der Waffe fiel mir eine seltsame Erhebung auf der rechten Seite der Waffe auf. Nach näherer Betrachtung stellte sich heraus: Dies ist die Sicherung. Und nicht nur das: Der Schieberegler ist mit einem kleinen gefederten Wippschalter gegen unbeabsichtiges Entsichern der Waffe gesichert! Erst wenn man diesen Wippschalter nach unten drückt, kann man den Regler nach hinten schieben. Eine saubere und sichere Sache!


Etwas zur Technik

Da dies eine Luftdruckwaffe ist, kommt wieder das typische Trommelmagazin zum Einsatz, in welchem 8 Diabolos Platz finden. Durch das Herunterdrücken eines seitlichen Hebels auf der linken Seite der Waffe wird der vordere Teil des Schlittens durch Federdruck nach vorne versetzt. Dies gibt einen Platz frei, in dem das Magazin - bitte in richtiger Richtung - Aufnahme findet. Anschließens muß der vordere Schlitten von Hand und mit etwas Kraft wieder zurückgeschoben werden bis es hörbar einrastet.

Am Abzug befindet sich der Auswurfhebel für das Magazin, welcher etwas klein geraten ist und etwas Kraft beim Herunterdrücken erfordert. Danach läßt sich das Magazin entnehmen. Vor dem Einlegen der CO2-Kartusche muss zunächst der Boden des Magazins nach links in Richtung "Open" und die Anschlagschraube nach unten gedreht werden. Nach dem Einlegen der Kartusche wird die Anschlagschraube wieder nach oben gedreht bis sie an der Kartusche anliegt. Dreht man nun die Bodenplatte des Magazins zurück, wird die Kartusche angestochen und die Waffe ist scharf.

Beim Einsetzen das Magazins ist mir dies mehrfach wieder rausgefallen. Es muss relativ fest wieder eingesetzt werden bis man ein kleines Klicken hört. Erst dann sitzt es fest in der Waffe. Und auch beim Entfernen des Magazins "hackelt" es relativ oft. Irgendwas im Inneren des Griffes stört das Magazin bei der Herausnahme.


Die Schussleistung

Das war hartnäckig, ich kann es nicht anders sagen. Egal, wie sehr ich an der Visierung herumgeschraubt habe, die Waffe zog immer nach links. Ich habe über 50 Schuß abgegeben, dabei immer wieder die Visierung verstellt, aber die Waffe zog nach links. Auf 10 Zielscheiben habe ich immer die linke Seite perforiert. Das hat mich fast zur Verzweiflung gebracht und das brachte mich dazu, dieses Problem auf einen anderen Tag zu verschieben.

Ansonsten kann man nicht meckern, die Schussleistung auf 5 Meter ist ordentlich. Wie Sie unten an der Zielscheibe sehen, sitzen alle Schüsse ordentlich nebeneinander.

Was aber weniger schön ist: Diese Waffe ist eine "Double-Action" und der Abzugsweg ist gewaltig. Und ein Druckpunkt ist so gut wie keiner zu spüren. Der Schuß löst sich, wenn man den Abzugspunkt sucht, eher zufällig. Klar, da kann man sich dran gewöhnen, schön ist das aber sicher nicht.


Fazit:
Hey, das ist 'ne Umarex. Und ich mag Umarex. Die Waffe bleibt da. War klar, ne'?

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

tommi am :

Zu dieser Waffe möchte ich nur ein paar Worte sagen auch möchte ich mich nicht ungewollt in Diskussionen begeben. Bitte richten Sie Ihr Augenmerk, hinter dem Abzug der CP 99 dort sehen wir, oberhalb einen kleinen Stift. Schauen Sie genau hin! Ich könnte Ihnen mit einigen Worten, dass Prinzip verbunden mit dem Mechanismus erklären. Aber das möchte ich an dieser Stelle nicht tun! Bei dieser Co2 Waffe, handelt es sich um die Umarex CP-Sport 99 Eine andere Variante dieser Pistole, wird von der Firma Walther in den Vertrieb gebracht. Diese nennt sich: Walther Co2 P99 Der Einkaufspreis liegt etwas höher, ca. um +/- 50 Euro im Handel. PS: Ich hatte in den vier Jahren, niemals irgendwelche Probleme mit dieser Waffe. Dabei steht sie immer unter Druck, welches allgemein für Co2 Waffen schädlich ist und ausdrücklich von allen Co2 Waffenherstellern - zwecks der Garantie - untersagt wird. An dieser Stelle, möchte ich mich verabschieden und sage tschüss Euer Tommi Status: Dienstag der 15. Juli 2008

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!