Skip to content

Losverkäufer bei Volksfesten müsste man sein

Heute habe ich das erste Mal in meinem Leben einen "Hauptpreis" beim Kauf von 40 Losen (10 Euro), ein gelbes Herz. Was hab ich mich gefreut, ich darf mir einen Hauptpreis aussuchen. Die Ernüchterung folgte auf dem Fuße, denn alleine die Auswahl der Preise war mehr als lächerlich. Ich entschied mich dann für einen Kopfhörer:

Picture2

Das ist ein unfassbarer Plastikscheiß. Der Sound ist viel zu baßlastig, Höhen sind so gut wie keine vorhanden. Da hab ich für fünf Euro schon bessere Kopfhörer gekauft! Und, neugierig wie ich nun mal bin, wollte ich wissen, was der Wert ist. Ich muss leider noch ein paar Tage warten, bis mein Account beim Großhändler (Adresse steht auf der Verpackung) freigeschaltet ist, dann reiche ich diesen Preis nach. Gefunden habe ich den Kopfhörer aber trotzdem, nämlich bei www.restposten.de:

Picture3

Macht einen Verdienst, falls es tatsächlich einmal einen Hauptgewinn geben sollte, von 6 Euro pro Kopfhörer. Ich gehe mal davon aus, dass man das Teil durchaus auch noch einen Euro billiger bekommen kann. Fast unverschämt sind aber die Kleingewinne. Die Kinder geben fünf Euro aus für Lose und bekommen dafür Artikel, die in China für wenige Cent gekauft werden.

Wo ich gerade dabei bin: Eine Runde mit der "Krake" kostet drei Euro, eine Fahrt mit dem Autoscooter 2,50 Euro. Habt Ihr was an der Waffel? Ich finde mein Geld doch nicht auf der Straße.

Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Webseitenbetreibers dar, sondern die Meinung des Schreibers. Sollte einer der Kommentare Ihre Rechte verletzen, genügt eine Email an mich, ich werde den Kommentar dann zeitnah löschen! Es ist nicht nötig, mir einen Anwalt auf den Hals zu hetzen!

3367 Klicks