Skip to content

Preise wie auf dem Oktoberfest

Ich nenne es auch gerne Mondpreise. Gestern war ich mit meinen Kindern auf der Spielwiese, danach sind wir ins Zelt, weil wir Durst hatten. Ich bezahlte 5,40 Euro für ein Apfelschorle und eine Limo. Und das waren nicht einmal Markenlimos! Das sind 2,90 Euro für ein Apfelschorle und 2,50 Euro für eine poppelige Limo!

Das sind Preise wie auf dem Oktoberfest!

Ein halbes Hähnchen kostete 6,60 Euro. Das muss man sich mal geben, 6,60 Euro! Im Kaufland kann man ein ganzes Hähnchen für 1,90 Euro erwerben, ich würde gerne wissen, was dieses Hähnchen dann im Einkauf kostet. Keinen Euro, da gehe ich jede Wette ein, vielleicht 70 oder 80 Cent. In jeder Grillbraterei gibts das Halbe für 2 Euro. Also wäre ein Preis von 3,90 Euro, wie am Sonntagabend, auch die anderen Tage ein akzeptabler Preis gewesen.

Wenn ich also einen Wareneinsatz für ein halbes Hähnchen von 0,40 Cent habe und das arme Flatterteil für 6,60 Euro über die Theke schiebe, dann habe ich einen Aufschlag von 1.650 Prozent! Das muss man sich mal geben!

Die Salate, eine Portion für 2 Euro, kamen alle aus dem Eimer! Ein Eimer fertiger Salat (5 Kilo) kostet im Großhandel zwischen 6 und 10 Euro. Ich gehe nicht davon aus, dass hier der 10 Euro-Eimer verwendet wurde. Eine Portion Kartoffelsalat sind großzügige 200 Gramm, Krautsalat ist sicher weniger, nehmen wir mal 150 Gramm. Wenn der Eimer 8 Euro kostet, kostet die Portion Kartoffelsalat im Einkauf ca. 0,35 Cent, der Krautsalat 0,23 Cent!

Wenn ich also für eine Portion Salat einen Wareneinsatz von 0,23 Cent habe, den Salat aber für 2,00 Euro über den Tisch schiebe, habe ich einen Aufschlag von satten 800 Prozent! Wäre der Salat selbst gemacht, würde ich den Preis verstehen, für Salate aus dem Eimer verstehe ich es nicht mehr.

Und das war ja nur das Zelt, draußen auf den Buden war es ja auch nicht besser. Die Schießbude wollte für 31 Schuss 10 Euro haben. Dafür bekam man dann einen zehn Zentimeter großen Plüschtiger. Lächerlich!

Denk' da mal drüber nach. Vielleicht kaufe ich mir ein Zelt. Da kann man reich werden. In diesem Zelt sitzen dann Leute, die sich Stimmungsmusik anhören und pervers überteuerte Sachen kaufen, für die ich selbst nur einen Appel und ein Ei hingelegt habe. Klasse!
7 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!