Skip to content

Ich bin Millionär!

Ich bin reich! Unermesslich reich! Und das alles in einer Woche! Ein Traum wird wahr. Endlich kann ich ins Studio und eine CD aufnehmen, ich kann durch Deutschland touren, mich zu Stefan Raab auf die Couch setzen und werde zu "Wetten dass?" eingeladen. Dort knutsche ich dann mit Michelle Hunziker!

Oder doch nicht? Mal sehen.....

03.10.2009
Hiermit informieren wir Sie uber das Ergebnis der SUPER SORTEO LOTTERY/INTERNATIONAL PROGRAMME [...] Somit wird ihnen die Pauschalsumme von €615.810,00 in bar gut geschrieben [...]

05.10.2009
Wir freuen uns, Sie heute dem 17th September 2009 mit zuteilen die Ergebnis der letzten Ziehung der (INTERNATIONAL LOTTERIE PROMOTION SPIELGEMEINSCHAFT)
von Freitag 26 DEC. 2008 als Teilnehmer unserer jaehrlichen Goldgrube Bonanza fest des Jahres 2008. „Lieber Sieger! Sie haben die Summe von 950.777 EURO gewonne. [...]


07.10.2009
Wir freuen uns, Sie heute dem 05 OCT 2009 mit zuteilen die Ergebnis der letzten Ziehung der (INTERNATIONAL LOTTERIE PROMOTION SPIELGEMEINSCHAFT) 
von Freitag 26 DEC. 2008 als Teilnehmer unserer Jaehrlichen Goldgrube Bonanza fest des Jahres 2008. Lieber Sieger! Sie haben die Summe von 950.777 EURO gewonne.


und....
Wir sind erfreut ihnen mitteilen zu konnen, das die gewinnliste LOTTO PROGRAMM an 28/09/2009 erschienen ist. Sie sind damit gewinner von: EURO 678.345,79

Wenn man das alles zusammenrechnet, dann bin ich Millionär. Oder eben doch nicht? Die Emails sind in einem Phantasiedeutsch verfaßt, weil sie mittels eines Übersetzungprogrammes ins Deutsche übersetzt wurden. Da bekommt man dann Sätze wie:

Wie man erwartet, berichten Sie dem Ausschuss, wenn das durchgebrochen wird. Wegen Mischung  und verwechseln von einigen Zahlen und Namen, fragen wir, dass Sie diesen Preis von der Bekanntheit abhalten, bis Ihr Anspruch bearbeitet wurden ist und Ihr Geld zu Ihrem nominierten Bank Konto erlassen worden, weil das ein Teil unseres Sicherheitsprotokolls ist, doppelte Behauptung oder das unberechtigte Ausnutzen dieses Programms durch Teilnehmer zu vermeiden.

Und, die Spammer sind ja nicht doof, sie erklären sogar, warum ich gewonnen habe, obwohl ich bei gar keiner Lotterie aus Spanien mitgemacht habe:

Alle Teilnehmer wurden durch ein Computerstimmzettel System gezeichnet von Ueber 100.000 Firmen und 55,000.000 einzelnen E-Mail-Adressen und Namen von ueberal auf der Welt ausgewaehlt.

Soso, die haben also meine Emailadresse einfach ohne mich zu fragen in ihre Lotterie aufgenommen. Und ohne, dass ich einen Cent bezahlt habe, soll ich nun Millionen Euros gewonnen haben? Wie wird denn das finanziert? In den Emails sind sogar die Gesamtsummen der Lotterie angegeben:

Das ist von einem Gesamtkassenpreis (10,485.547.00 ( ZEHN MILLIONEN VIER HUNDERT, FUNF UND ARCHTZIG TAUSEND, FUNF HUNDERT SIEBEN UND VIERZIG EURO) Durchgeteilt unter den elf internationale Sieger in dieser Kategorie.

Wo kommen denn diese 10 Millionen Euro her? Wenn keiner der Mitspieler etwas für den Lotterieschein bezahlt hat? Das ist doch sicher eine gute Frage, oder?

Leider kann ich meinen Gewinn nicht mehr abholen, denn die geschaltete Webseite, incl. der angegebenen Emailadresse sind nicht mehr vorhanden. Es stellt sich aber die Frage, was mit dieser Mail bezweckt werden soll. Ein wichtiger Hinweis steht in der Spammail selber:

Ihr gewinn wird jetzt mit einem FINAZ und VERSICHERUNG FIRMA in Ihrem Namen versichert. Aus Sicherheit Gr?nden wird Ihre Gewinne Summe versichert und nach daten ?berpr?fung freigegeben werden bei der Ministerio De Hacienda. Staatsabgaben und steure k?nnen nicht von der gewinnenden summe, wegen der Versicherung Bindungspolitikabdeckung abgezogen werden.  Deshalb wird kein Abzug  behaupten erlaubt, um von Ihrem Fonds gemacht zu werden.

Aha. Mein Gewinn soll also versichert werden. Warum? Aus Sicherheitsgründen? Was sollen das für Gründe sein? Das niemand die Überweisung auf mein Konto abfischt? Oder jemand den Scheck bei der Post klaut? Witzigerweise wurde ein abstruses Formular mitgeschickt, bei der man sogar seine Kreditkartennummer angeben muss, damit der Gewinn dorthin gespeichert werden kann. Klar doch! Kein Problem!

Natürlich ist es so: Wenn man mit dem Spammern Verbindung aufnimmt, bekommt man die Geschichte erzählt, dass der Gewinn aus diesem oder jenem Grund versichert werden muss. Das kostet natürlich Geld. Da das Los ja schon nichts gekostet hat, soll man doch bitte die Versicherungssumme auf das Konto der Lottogesellschaft überweisen. Danach wird einem dann der Gewinn ausbezahlt. So einfach kann es sein Millionär zu werden.

Mein Fazit:
Eines dürfte jedem, der ein Gehirn zum Denken hat, klar sein: Ist die Versicherungssumme auf ein Konto der Western Union überwiesen, kann man auf seinen Gewinn lange warten. Diesen Gewinn hat es natürlich nie gegeben. Die in den Mails angegebene Lotteriegesellschaft gibt es nicht. Und die Versicherungsfirma gibt es natürlich auch nicht. Das Geld ist futsch. Und wer so blöde war, seine Kreditkartennummer anzugeben, der braucht sich nicht zu wundern, wenn drei Tage später auch das Kreditkartenkonto bis zum Limit leergeräumt ist.

Erst das Gehirn einschalten, dann die Mail wegschmeißen.

1 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!