Skip to content

Ich bin raus aus Facebook und WKW

Ich habe es geschafft und es war leichter, als ich anfangs dachte: Ich habe meinen Facebook- und meinen WKW-Account gelöscht! Da soll doch mal einer sagen, ich wäre nicht stark und könnte mich nicht durchsetzen. Ich habe meine Sucht besiegt und die richtigen Schritte getan.

Es war aber auch zum "aus der Haut fahren". Ich habe mich, seit Monaten, täglich mehrfach in beide Webseiten eingeloggt um zu schauen, was ich verpasst habe. Oder ob mir jemand geschrieben hat. Oder ob es was Neues gibt. Oder ob ich zu einem Event eingeladen bin. War das bei WKW noch ganz spaßig, zumindest am Anfang, ist Facebook wie eine Seuche mit Hunderten von Anfragen und Tausenden von irgendwelchen Geschenken, Spielen, Apps, Meinungen, die keine Sau interessieren. Zumindest mich nicht.

Bei Facebook war ich nur dabei, jeden Tag ein neues Spiel weg zuklicken oder eine weitere "Freundesanfrage" abzulehnen. Meistens von Leuten, die ich mein Lebtag noch nie gesehen habe. Jedes App, welches man anklickt, bekommt bei Facebook uneingeschränkten Zugriff auf den ganzen Account. Dies ist nur nur bei FB so, sondern auch bei WKW. Beide Webseiten sind riesige Datenschleudern, deren Wert bereits in die Milliarden geht. Alleine die Wirtschaft zahlt sich dumm und dämlich für solche Daten.

Zu allem Übel tauchen nun auch immer mehr Webseite mit dem "Gefällt mir"-Button auf (z.B. BILD). Klickt man dort drauf und bekundet damit seine positive Meinung zum Artikel, wird diese Meinungsbekundung, für alle "Freunde" sichtbar im Profil bei Facebook angezeigt.

Ich mach da nicht mehr mit. Dann bin ich halt nicht "in" oder "up-to-date". Mir egal. Ich habe schon viel zu viel Zeit mit diesem Quatsch verbracht. Wer mich erreichen will, der kann mich anrufen. Wer mich finden will, der muss nur meinen Namen in Google eingeben. Wer dort nach "Gerd Höller" sucht, der findet mich gleich an der ersten Stelle.
2 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!