Skip to content

Facebook: Account dauerhaft löschen

Die Betreiber der Seite Facebook möchten nicht, dass Sie Ihren Account löschen. Die Daten, die Sie über sich selbst angegeben haben, sowie die sozialen Verknüpfungen innerhalb der Community sind bares Geld für die Firma. Wussten Sie eigentlich, dass jedes Spiel, an welchem Sie bei Facebook teilnehmen, vollständigen Zugriff auf Ihre Profildaten bekommt? Mit der Teilnahme an den Spielen stimmen Sie dieser Praxis zu. Wenn Sie einmal versucht haben, Ihren Facebook-Account zu löschen, werden Sie es vielleicht bemerkt haben: Das geht scheinbar gar nicht. Sie können den Account zwar "Deaktivieren", das ist aber nicht das Gleiche wie "Löschen". Wenn Sie den Account deaktivieren, wird er einfach stillgelegt, sobald Sie sich wieder einloggen, ist alles wieder da. Wenn Ihnen das reicht, sollten Sie vorher alle Daten in Ihrem Profil mit falschen Angaben überschreiben und eine andere Emailadresse angeben (die muss aber echt sein, denn Sie müssen die neue Emailadresse bestätigen). Legen Sie sich zu diesem Zweck einfach eine GMX oder WEB.de Email an, die sich dann wieder löschen.

Facebook-Account dauerhaft löschen

Trotzdem gibt es eine Möglichkeit, den Facebook-Account dauerhaft zu löschen. Das ist nur verdammt gut versteckt. Deswegen, schön groß, der passende Link dazu:

https://www.facebook.com/help/delete_account



Klicken Sie nun auf Absenden und Sie werden aufgefordert Ihr Passwort und ein Captcha auszufüllen:



Wenn Sie dies erledigt haben, wird der Account zunächst für 14 Tage deaktiviert, in denen Sie sich nicht mehr einloggen sollten! Sonst wird der Account wieder aktiviert und Sie dürfen den ganzen Vorgang von Vorne ausführen. Sind die 14 Tage abgelaufen, löschen Facebook den Account. Denken Sie daran, vorher alle persönlichen Daten wie Adresse, Email, Bilder, usw. aus dem Account zu löschen. Facebook gibt zwar an, dass alle diese Daten nach Löschen des Accounts nicht mehr verwendet werden, aber Sie wisse ja: "Trau schau wem!"

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

elke am :

Hallo man name ist kevin is sait ist gut

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!