Skip to content

Landtagswahl Baden Württemberg 2011

Das ist ein klassisches Beispiel dafür, wie man aus einer Katastrophe, die die ganze Menschheit erschüttert, Kapital schlagen kann. Zudem ist es ein klassisches Beispiel dafür, wie falsch man in einem Wahljahr reagieren kann, anscheinend ohne nachzudenken und die Folgen dafür abzuwägen.

Zum ersten Mal seit fast 60 Jahren stellt die CDU/CSU keinen Ministerpräsidenten in Baden Württemberg. Das die Grünen nun knapp einen Prozentpunkt über dem Wahlergebnis der SPD liegen, haben sie einzig und alleine dem Erdbeben und dem Atomkraftwerk Fukushima in Japan zu verdanken. Von der BILD als "Atomwahl" betitelt, resultiert das Ergebnis der Grünen auf knapp 20.000 Toten und einem zerstörten AKW, das von der Betreibergesellschaft in Japan einfach nicht mehr unter Kontrolle zu bekommen ist.

Für mich persönlich eine Katastrophe, denn ich mag die Grünen nicht. Sie sind arrogant, überheblich, z.T. sehr verbittert und sprechen nun von einem historischen Ereignis. In jedem Interview sprechen sie davon, dass man diesen Sieg verdient hat und das man bereits jahrelange Erfahrung in der Verwaltung habe. Es werde also keine Probleme mit der Regierungsarbeit in Baden Württemberg geben. Ich habe bisher kein Wort darüber gehört, wem sie dieses Ergebnis zu verdanken haben.

Ich kann Ihnen auf Anhieb eine Handvoll grüne Spitzenpolitiker nennen, die mir mehr als Suspekt sind. Künast, Özdemir, Trittin, Roth und wie sie alle heißen, ich kann diese Gesichter nicht mehr sehen. Jedes mal, wenn ich diese Leute in einer Talkshow sitzen sehe und die mit ihrer überheblichen und arroganten Art die Arbeit der Anderen kaputt reden, könnte ich denen in die Fresse schlagen. Bis heute schaffen es die meisten von denen nicht einmal, sich ihres Standes gemäß anzuziehen. So stelle ich mir jedenfalls keine Volksvertreter vor. Das wird jetzt noch schlimmer werden, denn einen größeren Aufwind kann man im Größenwahn nicht bekommen. Vergessen Sie dabei bitte nicht, die Grünen stellen nur deswegen den Ministerpräsidenten, weil die SPD mit dieser Partei eine Koalition (Rot/Grün) eingeht. Die SPD könnte immer noch sagen: "Nee, das machen wir nicht mehr!", dann sind die Grünen am Arsch. Die CDU wird auf keinen Fall eine "große Koalition" bilden, denn das wäre ein großer Verrat am Wähler. Wenn die Politiker nicht so sehr an ihrer Macht kleben würden und ihre Wendehälse immer den Wind hängen würden, könnte man die Grünen noch an der Regierungsbildung hindern.

Ich sehe trotzdem zwei gute Dinge im Ausgang dieser Wahl, die aber leider schwere Schatten auf die Zukunft werfen. Durch dieses eine Prozentpünktchen durch die Grünen wurde es verhindert, das der "Schwager der Türken", Nils Schmid, Ministerpräsident wird. Ich kann nicht genau sagen, ob wir nun mit den Grünen keine Minarette bekommen, so weit blicke ich durch deren Politik nicht durch. Die andere Seite ist, dass das Volk nun sehen wird, welche Partei sie da an die Macht gelassen haben.

Ich prophezeie hiermit, dass die Grünen die nächsten Wahlen nicht gewinnen werden, auf keinen Fall. Diese Leute werden in den nächsten Jahren sich nicht nur mit dem Koalitionspartner hoffnungslos zerstreiten, weil zwischen Genie und Größenwahnsinn nur ein schmaler Grad liegt, sondern sie werden auch das Volk enttäuschen, welches große Hoffnungen auf diese Partei gesetzt hat. Die Atomkraftwerke werden in 20 Jahren immer noch am Netz sein, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Der Strom alleine in Baden Württemberg wird zu 50% von AKW's erzeugt. Wie wollen die Grünen es in einer Legislaturperiode schaffen dies zu ändern? Das ist unmöglich, das geht gar nicht. Es gibt in der BRD eine Lobbyarbeit, die man nicht unterschätzen darf. Ich heiße das in keinstem Falle gut, denn diese Lobbyisten machen mehr kaputt als es die Grünen je schaffen werden, diese Leute sollte man aber immer auf seiner Agenda haben.

Die Grünen haben für ihr Versagen fünf Jahre Zeit, doch so lange wird das nicht dauern. Alle Wähler, die gestern anstatt der CDU oder der FDP ihre Stimmen an die Grünen vergeben haben, werden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen angesichts der Katastrophe für dieses Land, welches sie damit ausgelöst haben. Ging es BW bis jetzt nicht einmal schlecht, wird sich dies in den nächsten Jahren rapide ändern. Die Quittung dafür bekommt diese Partei leider erst bei der nächsten Wahl.

Meine Hoffung wäre eine Koalition der CDU mit der SPD. Man wird ja noch träumen dürfen.

8 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!