Skip to content

FD: Softair M92 Combat

Ich hab' ja bereits eine U.S. M9, und da dachte ich mir, eine M92 als Federdruck kann ja nicht schaden. Wobei ich Ihnen nicht sagen kann, was der Unterschied zwischen einer M9 und einer M92 ist, denn beide Waffen sind vom Aussehen her absolut identisch. Da gibts wirklich keinen Unterschied. Die M92 ist sehr groß, liegt trotz des verbauten Plastiks aber gut in der Hand. Klar, Spielzeug ist Spielzeug, das Feeling ist schon meilenwert von einer realen Waffe entfernt. Aber das sollte jeder Sammler von vorne herein wissen und sich darauf einlassen. Sonst machts keinen Spaß mehr.


Die Technik

Auch an dieser Waffe sind viele Attrappen angebracht, vom Schlittenfanghebel bis zur Sicherung. Das soll bedeuten: Eine Sicherung ist nicht vorhanden, der Schlitten läßt sich nicht in der hinteren Position festmachen. Die komplette Hülle der Waffe besteht aus Kunststoff, im Inneren befinden sich aber auch Metallteile. Dadurch wir die Waffe etwas schwerer. Der Hahn bewegt sich beim Spannen der Waffe mit und bleibt auch brav hinten stehen. Nachdem man den Abzug betätigt hat, wird er wieder nach vorne bewegt. Ansonsten hat er, natürlich, keine Funktion.


Der Schlitten läßt sich relativ leicht nach hinten ziehen. Hier passiert es aber auch öfters, dass sich die zugeführte Kugel einfach durch den Lauf verabschiedet. Die Waffe verschießt dann nur heiße Luft. Zerlegt ist die Waffe dagegen sehr schnell, denn der Hebel zum Entfernen des Schlittens ist ausnahmsweise mal keine Attrappe.


Die Schussleistung

Vom Schießen her merkt man dieser Waffe die knapp 0,5 Joule allerdings an. Steht man auf der 5 Meter Position dauert es knapp eine halbe Sekunde bis die Kugel durch die Zielscheibe schlägt. Abzug - 21 - 22 - Einschlag. Nicht ganz so dramatisch, aber es fällt schon auf. Kimme und Korn sind starr und können nicht bewegt werden. Die Schussleistung auf 5 Meter ist aber recht ordentlich, dafür auf 8 Meter so gut wie nicht vorhanden. Aus dieser Entfernung ist das Treffen der Zielscheibe mehr vom Glück als vom Können abhängig.


Fazit

Ich muss es wirklich sagen: Die M92 ist ein Spielzeug, das wie eine Waffe aussieht. Nicht mehr und nicht weniger. Vom Aussehen her beeindruckt sie schon, aber zum Schießen aus einer Entfernung von mehr als 5 Meter braucht man sie gar nicht erst auszupacken. Ich hab' sie in der Sammlung und da bleibt sie auch.
Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Webseitenbetreibers dar, sondern die Meinung des Schreibers. Sollte einer der Kommentare Ihre Rechte verletzen, genügt eine Email an mich, ich werde den Kommentar dann zeitnah löschen! Es ist nicht nötig, mir einen Anwalt auf den Hals zu hetzen!

Ihre Bewertung dieses Artikels:
-2 | -1 | 0 | +1 | +2
Derzeitige Beurteilung: -10, 5 Stimme(n) 5299 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 07.08.2013 16:40