Skip to content

Facebook: Bitdefender SafeGo

Ich las in einer Computerzeitschrift von einem Facebook-App, welches mein Interesse geweckt hat: Bitdefender SafeGo. Dieses App scannt alle Links zu externen Seiten auf der eigenen Pinnwand und erstellt dann eine Gefahrenanalyse. Ansich eine tolle Sache, doch zu welchem Preis geschieht das? Da es in Facebook nicht wirklich etwas kostenlos gibt, habe ich es ausprobiert. Mit einem erstaunlichen Ergebnis, denn was das APP nach der Installation alles darf, ist nicht zu verachten:


Vor allem der Punkt "Darf auf meine Daten zugreifen, wenn ich die Anwendung nicht verwende." finde ich sehr erstaunlich. Wenn Sie dieses APP installieren, darf Bitdefender SafeGo alles, was Sie als Besitzer des Accounts auch dürfen. Sie geben dem App quasi "Adminrechte" auf Ihren Account. Möchten Sie das?

Das App selbst macht einen professionellen Eindruck. Unübersehbar sind jedoch auch hier die Aufforderungen "Freunde" zum Netzwerk einzuladen. Wer auf Bitdefender Quickscan klickt, installiert sich Software auf den Rechner! Beim Firefox ist das ein Add-On. Ruft man dieses auf und klickt auf den Link bei Homepage, wird der eigene Rechner nach Malware durchsucht. Wie zuverlässig das ist, kann ich natürlich nicht sagen.


Mein Fazit:


Hat man das App installiert, muss man anscheinend die Links in der Pinnwand jedes Mal von Hand überprüfen. Auf der Pinnwand selbst macht es sich nämlich nicht bemerkbar wie z. B. WOT, das eine kleine Grafik hinter jedem Link zeigt und sogar über eine perfekte Kindersicherung verfügt. Außerdem ist der Preis für das APP, nämlich der komplette Zugriff auf alle Daten des Account und die Erlaubnis im eigenen Namen nicht nur auf die eigene Pinnwand, sondern auch noch auf die Pinnwand der Freunde und deren Freunde zu posten, viel zu hoch. Von mir gibt es keine Empfehlung. Aber der Tag, wo ich eine FB-APP empfehle, wird wahrscheinlich nie kommen.

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Domi am :

Man braucht ja auch nicht für alles eine extra Software. Am effektivsten ist häufig doch die gute alte Brain.exe ;)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!