Skip to content

Schweinegrippe, die Fortsetzung

Es will einfach nicht aufhören, da braucht man wohl wieder man etwas zum berichten: Die Schweinegrippe hat uns wieder. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) schätzt, dass sich bis zu 2 Milliarden Menschen infizieren könnten. Das ist schlimm, das ist wirklich, wirklich schlimm! Vor allem weil:
Zu 98%, so die WHO, läuft die Erkrankung völlig harmlos ab. Sie ähnelt einer leichten Sommergrippe und verschwindet in den meisten Fällen sogar ohne Behandlung von alleine. Nach einer Woche sei der Spuk auch schon wieder vorbei.
Hm, und warum sind dann alle so beunruhigt? Vielleicht wegen der 80.000 bereits gemeldeten Erkrankungen? Die Dunkelziffer ist da sicher viel höher, ich laufe ja nicht wegen jeder Grippe zum Arzt. Oder wegen der 330 Toten, die die Grippe bisher gefordert haben. Weltweit! Das sind, bei einer Gesamtbevölkerung von ca. 6.700.000.000 Menschen (Stand 2008) ein Prozentsatz, den mein Taschenrechner gar nicht ausrechnen kann. Der streikt bei der Zahl. Das sind erstmal 10 Stellen nur Nullen hinter der 0,0. Und warum schreibt keiner über die 330 (und mehr) Kinder die jeden Tag überall auf der Welt verhungern?

Aber mal ehrlich, diese Meldung, die hat mich wirklich beunruhigt:
Beunruhigend: In Dänemark ist der erste Fall einer Schweinegrippe-Patientin bekannt geworden, die resistent gegen das Grippemittel Tamiflu ist. Die Frau sei daher mit dem Medikament Relenza behandelt worden – sie sei inzwischen von dem Virus geheilt und zeige keine Anzeichen der Grippe mehr. (Quelle: BILD)
Die arme, arme Frau! Wie konnte das nur passieren, dass sie ein anderes Grippemittel nehmen musste! Und trotzdem geheilt wurde. Es geht ihr schon wieder besser. Das ist echt traurig. Mal ehrlich, mit solchen Meldungen deklasiert sich die BILD vom Boulevard-Blatt zur Stammtischzeitung.


3138 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!