Skip to content

GEZ: Geldvernichtemaschine

Sie war mir schon immer ein großes Dorn im Auge: Die GEZ. Im Jahre 2008 zog diese "Behörde" von uns Fernsehglotzern 7,2 Milliarden Euro ein. Einmal in Zahlen: 7.260.500.000 Euro! Davon bekommt die GEZ für die Verwaltung 2,26%. Das waren 2008 ca. 162 Millionen Euro. Ich schlüssel das mal auf:

  • 64 Millionen Euro Personalaufwendungen
  • 2,7 Millionen Euro Materialaufwand
  • 55 Millionen Euro Fremdleistungen
  • 23 Millionen Euro Miete und Unterhalt
  • 13 Millionen Euro sonstige Aufwendungen

Diese Zahlen muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen. Die GEZ arbeitet im Auftrag des Staates, die Grundlage dazu bildet der Rundfunkgebührenstaatsvertrag. Wenn man nun hinter diese Zahlen schaut, da fragt man sich schon, ob es da nicht Einsparungspotenziel gibt:

  • 43,3 Millionen Euro EDV-Fremdleistungen, Fremdbearbeitung
  • 11,1 Millionen Euro verschiedene Dienstleistungen
  • 13 Millionen Euro Mieten für technische Einrichtungen
  • 6,6 Millionen Euro Reparaturkosten
  • 10 Millionen Euro Postkosten
  • 2,3 Millionen Euro Materialaufwand (EDV und Druck)
  • 2 Millionen Euro Prüfungs-, Beratungs-, und Rechtskosten

Also mir wird es da schwindelig. Wenn ich denke, das die GEZ dieses Geld, mit dem sie dann verschiedene Dienstleistungen für 11.000.000 Euro ordern kann, von uns bekommen hat? Tränen Dir da nicht die Augen?

Aber die andere Frage habe ich ja noch gar nicht beantwortet: Was geschieht mit den restlichen 7.2 Milliarden Euro? Die werden auf die staatlichen Rundfunkanstalten verteilt. Und auch das möchte ich Ihnen, für das Jahr 2008, nicht vorenthalten:

Rundfunkanstalt Gesamterträge *) in EUR
Bayerischer Rundfunk 870.783.117,23
Hessischer Rundfunk 400.546.866,17
Mitteldeutscher Rundfunk 574.683.738,81
Norddeutscher Rundfunk 940.225.715,82
Radio Bremen 42.126.781,41
Rundfunk Berlin-Brandenburg 351.997.342,59
Saarländischer Rundfunk 66.565.858,22
Südwestrundfunk 979.930.565,53
Westdeutscher Rundfunk 1.121.533.141,29
ARD (insgesamt) 5.348.393.127,07
Zweites Deutsches Fernsehen 1.728.977.209,42
Deutschlandradio 183.112.763,51
Gesamt 7.260.483.100,00


Heiliger Strohsack!
Das ist Kohle, was? Was mich daran ärgert: Dieses Geld bekommen die immer! Auch wenn die "öffentlich Rechtlichen" den ganzen Tag nur Donald Duck senden, dann bekommen die das trotzdem noch. Ja, ich weiß, die Sender müssen sich an gewissen Regeln halten, aber mich ärgert das ungemein.

Mein Aufruf!
Und deswegen wünsche ich mir einen Petitionsaufruf, das die privaten Sender, die hier in der BRD wesentlich mehr zur Unterhaltung des Volkes beitragen, von den Gebühren auch etwas abbekommen. Muss ja nicht so viel sein, aber ein paar Milliönchen von Staat würde die Sender sicher entlasten und von der Einschaltquote unabhängiger machen. Aus dem ganzen Topf gehören eine Milliarde Euro an die in der BRD ansäßigen privaten Fernsehsender verteilt. Einen Schlüssel zur Verteilung sollen sich die zuständigen Herren ausdenken.

3159 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!