Skip to content

(A)soziale Medien: Man wird nur noch beschimpft

Ich bin schon sehr lange im Internet unterwegs, wirklich lange. Ich war schon 2005 auf MySpace, die Älteren von Ihnen werden sich daran erinnern. 2009 dann auf Wer-Kennt-Wen. Dann natürlich Accounts bei Facebook und Instagram. Und es ist eine Sucht, seit vielen Jahren versuche ich davon weg zu kommen, aber ich bin mitteilungs- und kommunikationsüchtig. Habe ich meine Meinung am Anfang noch unter meinem eigenen Namen verbreitet, ist dies heute absolut nicht mehr möglich.

Jeder Depp hat eine Meinung

Und da schließe ich mich gar nicht aus. Gerade auf Facebook kann jeder Vollidiot seinen Senf zu allen Themen dazugeben, von denen er meistens absolut keine Ahnung hat. Das alleine ist vielleicht noch nicht mal so schlimm, denn man könnte den 99%tigen Schwachsinn, den diese Menschen in Blubberblasen von sich geben, ja einfach ignorieren. Allerdings möchte man selbst gerne ja auch mal was Kluges schreiben, das ruft aber genau diese Trolle auf den Plan.

Diskussionen auf unterstem Niveau

Es ist absolut nicht mehr möglich, auf Facebook eine normale Diskussion zu führen. Alles, was man kommentiert, ruft die Trolle auf den Plan, die ihre halbgaren Weisheiten, gespickt mit allerlei Beleidigungen, unter meinen Kommentar setzen. Man wird permanent und in einer Tour auf persönlicher Ebene angegriffen, und das von wildfremden Menschen, von denen ich vorher noch niemals etwas gehört habe. Sachliche Argumente gibt es dabei schon längst nicht mehr, man hat mir sogar schon Dutzende Male den Tod gewünscht. Ich sollte schon gehäutet, zerstückelt, aufgefressen oder lebendig verbrannt werden.

Nur noch mit Fake-Accounts….

Dabei kommentiere ich inzwischen nur noch mit Fakeaccounts, denn inzwischen ist die Gefahr, dass einer von diesen geisteskranken Weltverbesserern vor meiner Haustüre steht nicht nur theoretisch, sondern durchaus real, was man bei vielen Youtubern sieht, die Besuch von ihren "Fans" bekommen. Fake-Accounts auf Facebook werden aber immer schwieriger, denn die Regeln werden dauern verschärft und ich habe locker schon 50 Accounts gemeldet bekommen, die dann nicht wieder zu retten sind, was im Grunde aber auch egal ist, mach ich einfach einen neuen Account, der dann auch bald wieder von irgendeiner frustrierten, untervögelten Hartz4-Tussi weggemeldet wird, weil sie den ganzen Tag an ihrem Laptop sitzt und Stunden über Stunden auf Facebook verbringt, nicht nur um ihr langweiliges Leben zu vergessen, sondern auch um sich wenigstens ein klein wenig wichtig zu fühlen, wenn sieben Menschen ihre dämlichen Kommentare liken.

Linke Ratte, rechte Ratte….

Und wehe, man sagt etwas gegen Migranten, dann geht die Post aber mal so richtig ab! Auf der einen Seite kassiert man viele Likes, wenn man sich negativ dazu äußert, zum Anderen wird man völlig unreflektiert als AfD'ler (das ist jetzt wohl ein Schimpfwort) oder als Naziratte beschimpft. Sagt man aber was Positives, ist man auf einmal eine linke Ratte von der Antifa (ich weiß nicht mal was Antifa bedeutet). Da kann man sich seine politische und soziale Ausrichtung wahlweise aussuchen. Und dies kommt von Menschen, die einen gar nicht kennen, zum ersten Mal einen Kommentar von mir lesen und glauben, mich wegen zwei, drei Sätzen beurteilen zu können.

Facebook-Hobbypsychologen

Am Besten finde ich aber die Leute, die einen sofort beurteilen und psychologisch analysieren. Meine Güte, das sind alles hochbegabte Menschen, die aus ein paar Zeilen in einem Kommentar im Netz genau wissen, wie ich ticke. Was musste ich mir da schon alles anhören, das geht auf keine Kuhhaut. Von "jämmerliche Kreatur" über "asozialer Hartz4-Empfänger" bis "miesester Vater aller Zeiten". Diese Leute kennen mich doch gar nicht, was bringt die dazu, so etwas zu schreiben?

Und das alles in der Öffentlichkeit

All diese Beschimpfungen finden in der Öffentlichkeit statt, z.T. unter dem richtigen Klarnamen dieser Leute und ich habe es mehrfach geschafft, mich mit einem anderen Fake-Account in die Accounts dieser Leute zu schleichen. Denn es wird immer noch bedenkenlos alles aufgenommen, was wie ein Freund aussieht. Werde ich also beschimpft, schaue ich mir erst mit meinem FB-Scanner den Account an und wenn ich nichts finde, was mir die Herkunft dieses Menschen zeigt, schleiche ich mich in deren Account ein. Das hat schon Dutzende Male funktioniert und ich hab diese Menschen dann angeschrieben und gesagt: "Hör' mal, ich weiß inzwischen wo Du wohnst, ich hab' Deine Telefonnummer, ich weiß wo Du arbeitest und habe Kontakt zu einigen Deiner Freunde!"

Meistens werde ich dann nach Sekunden blockiert…..


Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Webseitenbetreibers dar, sondern die Meinung des Schreibers. Sollte einer der Kommentare Ihre Rechte verletzen, genügt eine Email an mich, ich werde den Kommentar dann zeitnah löschen! Es ist nicht nötig, mir einen Anwalt auf den Hals zu hetzen!

Ihre Bewertung dieses Artikels:
-2 | -1 | 0 | +1 | +2
Derzeitige Beurteilung: 0, 0 Stimme(n) 507 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 07.03.2019 11:24

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin am :

Ja Hadley das ist leider so, viele Menschen können sich nicht auseinandersetzten ohne zu beleidigen. Das hat auch damit zu tun das sie nicht zur Verantwortung für diese Beleidigungen gezogen werden. Dadurch ermutigt man diese Leute auch noch. Das kann man schön an der Aussage fest machen, du findest mich sowieso nicht!" Also sie glauben sie können beleidigen ohne dafür Konsequenzen zu erhalten in Form von Abmahnungen, Geldbußen etc. Ich finde wenn Klar-Namen da sind ruhig mal einen Strafantrag stellen damit auch klar wird das so etwas nicht geht. Auch wenn so ein Verfahren auf den Privatklageweg verwiesen werden sollte besteht immer noch die Möglichkeit im Rahmen einer Abmahnung sich im Zivilrecht zur Wehr zu setzten. Und es spricht sich auch herum wenn immer mehr Leute wegen Beleidigungen zahlen müssen.

oalaner am :

Ich denke, viele meinen sie wären Anonym. Was sie ja meistens auch sind, vergessen nur dann, dass sie zb auf ihren Reallife Accounts das nicht mehr sind. Und dann kann es halt passieren, dass sie ab und zu oder auch immer ausfallend werden. Und dann kommt auch noch dazu, dass ihnen bis dato auch nie etwas passiert ist, gab keine Anzeige und nichts, also denken sie, sie können so weitermachen. Und es macht doch auch Spass zu lästern und den gegenüber in die Pfanne zu hauen, wen interessieren da schon die Daten. Sehr schlimm finde ich immer diese Fachidioten, die einem bei einer Fachdiskussionen stören, zb in Foren, um dann mit ihrem Wikipediawissen glänzen, aber von der Materie keine Ahnung haben. Aber dennoch so penetrant sind und sich nicht davon abringen lassen und damit die Runde/Austausch beenden. Oder wenn sie nicht weiterkommen, die anderen beim Admin anschwärtzen und die braven eins auf den Deckel bekommen, denn der Aufrührer ist ein Freund dessen. Mein FB-Account wurde stilgelegt, auf Grund dessen, dass sich User X über mich beschwert hat und mich als Troll darstellte. Wahrscheinlich deswegen, weil ich ihn nicht als Freund erkannte. Von Facebook hieß es, Ihr Account wurde ausgeschlossen. Ich könne mich mit einreichen meiner Geburtsurkunde legitimieren. Klar, gehts noch. Ich hatte auf meinem FB nur Kontakt mit engen Freunden und Familie, Menschen die mich kannten und vor allem die ich kannte. Wenigstens hatte ich damals schon die Idee, von allem Back-Ups zu machen. ???????? Youtube finde ich persönlich ganz schlimm, was da so geäußert wird, wächst auf keiner Kuhhaut. Nur da ist das Problem, dass sich viele Kids herumtreiben, viele unter 14 und das wissen die. Was willst du dagegen machen, zum Schluss bist du noch der Idiot, weil du ja Kommentare zugelassen hast. Na ja und für Google sind selbst Hater, Fakes und Trolls potentielle Kunden die Werbung schauen. Deswegen finde ich so Aktionen wie von einem sogenannten Hadley B. Jones, der kein Blatt vor den Mund nimmt und diesen "Dreckskindern" mal so richtig die Meinung geigt. Das Tolle ist, wenn man sie ignoriert verschwinden sie von ganz allein, leider gehts halt auch nicht immer, da muss man was dazu sagen, aber besser wäre es, man hält selbst die Klappe. Ich wünsch dir viel Erfolg und Kraft bei der Bekämpfung von diesem Ungeziefer, bleib so wie du bist Grüßle Oalaner

Nur registrierte Benutzer dürfen Einträge kommentieren. Erstellen Sie sich einen eigenen Account hier und loggen Sie sich danach ein. Ihr Browser muss Cookies unterstützen.

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!