Skip to content

Denunzianten unter uns

Ich lebe in einem kleinen Ort, dessen Kernstadt gerade mal knapp über 1.000 Einwohner hat und es bleibt nicht aus, das so ein bunter Vogel wie ich hier recht bekannt ist. Ich habe mir schon seit Jahren abgewöhnt zu versuchen, dass mich jeder mag und dass ich mit jedem zurechtkommen muss. Manchmal treibt es aber Blüten, über die ich mich auslassen muss.

Vor ein paar Tagen postete ich ein Bild aus Flickr und versah dies mit einem (c), indem ich den Link dazu auf den entsprechenden Flickr-Account setzte. Die Rechte für dieses Bild schaute ich mir natürlich (vermeintlich) genau an, denn ich habe bereits genug Geld für meine Unwissenheit bezahlt.

Fl001

Diese Namensnennung hatte ich in der ersten Fassung des Beitrags tatsächlich vergessen, übersehen oder vielleicht war ich einfach geistig abwesend. Wenige Minuten später holte ich die Namensnennung aber nach, was sich als "zu spät" herausstellt, denn da war jemand schneller.

E-Mail vom Fotografen

Daniel Lee schickte mir eine E-Mail mit der Bitte, seinen Namen oder den Link zu seinem Flickr-Account unter das Bild zu setzen. Das Bild selbst war aber bereits mit seinem Account verlinkt, was er sicher übersehen hat! In seiner E-Mail befand sich auch ein Screenshot von der PN, die er über Facebook bekommen hatte, der Avatar und der Name wurde von mir entfernt:

Denunziantin

Ich kenne die Person gar nicht

Ich bin dieser Person in den letzten 12 Jahren genau ein einziges Mal begegnet und habe noch nicht ein einziges persönliches Wort mit ihr gesprochen. Sie ist die Frau eines guten Bekannten (dachte ich bis jetzt auch jeden Fall), der voll hinter der Aktion seiner Frau steht:

Ehemann

Ich sollte mir einmal durchlesen, was sie geschrieben hat. Soweit reicht mein englisch dann aus um zu verstehen, was da steht:

Ich habe ein Foto auf einer Webseite gefunden, auf der dein Copyright fehlt, ist das so okay?

Hätte sie sich mal die Mühe gemacht, direkt auf das Bild zu klicken oder, was vielleicht sinnvoller gewesen wäre, zuerst einmal mich darauf aufmerksam zu machen anstatt direkt beim Fotografen. Das tat sie aber nicht. Ich hatte sie schon einmal auf Facebook blockiert, weil sie an allem was ich schrieb kein gutes Haar lies.

Umgang mit Kritik

Es ist mir schon klar, dass man mit Kritik auch umgehen muss, sie hat es aber meiner Meinung nach komplett übertrieben und ihr Ton mir gegenüber, sowie ihre Äußerungen, grenzten an Beleidigung. Sie hat ihre Geringschätzung meiner Person gegenüber jedenfalls nicht verborgen. Dies hatte ich durch das Blockieren ihres Accounts abgestellt. Diese Aktion nun schlägt dem Fass aber echt den Boden aus, das ist echt krass.

126 Klicks