Skip to content

Hadley B. Jones: Wo mein Künstlername herkommt

Ich werde dies so oft gefragt (heute wieder) und möchte das nun mal hier aufschreiben. Meinen Spitznamen "Hadley" habe ich Mitte der 80er Jahre bekommen, den Zusatz "B. Jones" habe ich erst später angefügt, weil der Künstlername "Hadley" alleine mir nicht gefallen hat.

Ich war Mitte der 80er in einem Lehrlingsheim in Sinsheim und da gab es in der Gruppe einen Fernsehraum. Dort schauten wir abends immer Fersehen und als ich nur noch ein paar Wochen bis zum Ende meiner Lehre hatte, schauten wir dort "Der lange Treck". Die Hauptfigur dort hieß Hadley Chisholm. Die Familie von Hadley sind auf dem Weg ins gelobte Land und kurz bevor sie dies erreichen, stirbt Hadley an einer Schusswunde (Staffel 1, Folge 12 –  Über die Rocky Mountains). Die Familie hebt also ein Grab aus und beerdigen den Mann. Sein Frau sagt dann den Satz: "Oh, Hadley, was sollen wir nur ohne dich machen!". Oder so ähnlich.

Jedenfalls stand dann einer meiner Mitbewohner auf, sein Name war Schimanski (ohne Witz), kniete sich vor mich hin und sagte: "Oh, Hadley, was sollen wir nur ohne dich machen!". Von da an nannten mich alle Kollegen aus der Gruppe nur noch Hadley! 

Sinsheim

136 Klicks