Skip to content

Terror: Deutsche kämpfen für IS in Syrien

Dieses Jahr sind bereits 700 Menschen aus Deutschland nach Syrien geflogen, um sich dem "Islamischen Staat" anzuschließen.

islamstaat001

Dabei frage ich mich wirklich, wie die Anwerber das schaffen. Ich muss doch nur in Google "Islamischer Staat" eingeben und komme auf nichts anderes als Terror, unfassbare Gräueltaten, Mord- und Totschlag, Staub und Wüstensand. Wie muss ich mir das bitte vorstellen, einen jungen Menschen dazu zu bringen, sein relatives Luxusleben in Deutschland aufzugeben und in die Hölle des Terrors abzutauchen? Selbst wenn er hier mit Hartz4 lebt, ist das doch allemal besser als ein Leben im Wüstensand, ohne sanitäre Anlagen, ohne richtige Verpflegung und immer den Tod im Nacken?

islamstaat002

Dabei sind die Anwerber hochprofessionell unterwegs. In allen sozialen Medien wie Twitter und Facebook, aber auch über anonym gehostete Webseiten zeichnen die Webdesigner ein Hochglanzimage des IS, der so professionell rüberkommt wie die Bewerbungsseiten großer Firmen. Vor allem die verbreiteten Videos sind mit großer Sorgfalt und Professionalität erstellt. Selbst eine eigene Zeitschrift (Dabiq) in verschiedenen Sprachen, unter anderem auch in Deutsch, wird produziert und über das Netz verbreitet. Sie programmierten eine App, die den Nachrichtendienst Twitter mit Kurznachrichten bombardiert (nach dem Einmarsch in Mossul 40.000 Tweets an einem Tag). So wird der Kampf nicht nur im Wüstensand, sondern auch im Internet geführt.

Von Europa ins tiefste Mittelalter

Was treibt europäische Menschen nur dazu, sich vom westlichen Standard zu lösen und sich freiwillig in ein Land und ein Regime zu bewegen, das dem 13. Jahrhundert entspricht? In den von der ISIS kontrollierten Zonen ist alles verboten:

  • Musik
  • jede Art von Alkohol
  • Tanzen
  • Fußball
  • westliches Fernsehen
  • sogar Wörter wie Nike, Gospel oder Croix

Kommt man im Lager der ISIS an, bekommt man erst einmal alles abgenommen, sogar Turnschuhe, T-Shirts mit Aufdrucken, bis hin zu Zahnbürste und Zahnpasta. Man tauscht seine westliche Matratze im sicheren Deutschland gegen ein Strohlager auf staubigem Boden einer Lehmhütte. Dann wird gedrillt, viele Stunden am Tag. Ausbildung an der Waffe, Bauen von Sprengfallen und schon nach ein paar Tagen die ersten Kampfeinsätze. Fachleute bei ISIS finden schnell die ganz labilen, die Formbaren, die zu Selbstmordattentätern "ausgebildet" werden. Mir ist das völlig unverständlich, ich begreife das überhaupt nicht.

Ist das in der BRD legal?

So seltsam das klingen mag, aber die Antwort lautet: NEIN! In der BRD ist ISIS keine verbotene Organisation und kann völlig ungehindert Werbung für sich machen. Es steht außer Frage, dass ISIS eine Terrororganisation ist, kann aber, in einem Rechtsstaat, nicht so ohne weiteres verboten werden.

Kämpfer bekommen eine Frau versprochen

In den arabischen, vom Islam geprägten Ländern ist es für Männer nicht so einfach, eine Frau zu finden, da es laut Scharia bereits eine Sünde ist, sich alleine mit einer Frau zu treffen, selbst wenn diese nicht verheiratet ist. Hinzu kommt, dass eine Hochzeit in diesen Ländern sehr teuer ist, sodaß über 50% der arabischen Männer niemals eine Chance auf Heirat haben. So werden die Kämpfer auch damit geködert, dass man ihnen eine Frau zur Verfügung stellt, wenn sie sich dem IS anschließen.

Doch woher soll man diese Frauen nehmen? Auf der einen Seite durch Entführung und der Androhung des Todes, wenn man nicht pariert, unter anderen aber, und das ist die "bessere" Methode, durch Anwerbung von heiratswilligen Frauen, auch aus den europäischen Ländern. Diese bekommen ein Luxusleben versprochen, dass sich eklatant von den Bildern und Videos unterscheidet, die ISIS selbst im Internet verbreitet.

islamstaat004

Im Gründungsmanifest der ISIS wird auf die sunnitische Zugehörigkeit verwiesen, mit einer Scharia aus dem Wahhabismus. Das Frauenbild in dieser islamischen Strömung ist tiefstes Mittelalter:

  • Verbot des Autofahrens für Frauen
  • Verbot für Frauen, sich in der Öffentlichkeit mit fremden Männern zu zeigen
  • Öffentliche Scharia-Strafen wie Hinrichtungen und Auspeitschungen
  • Verbot der freien Religionsausübung
  • Lange Zeit waren uneingeschränkt Musik und Fernsehen verboten
    (Quelle Wikipedia)

Warum, um alles in der Welt, fallen europäische Frauen und Mädchen dann auf die Versprechungen der Anwerber rein? Es gibt hier doch uneingeschränkten Zugang zu allen Informationen, die das Weltbild von ISIS zeigen. Mir ist das völlig unverständlich.

127 Klicks